Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Diabetes

Patienten mit hoher Gesundheitskompetenz haben bessere Blutzuckerwerte

Original Titel:
Level of Health Literacy Among Type 2 Diabetic Persons and its Relation to Glycemic Control

DGPWissenschaftler untersuchten, ob der Sachverstand einer Person in Bezug auf seine Diabeteserkrankung einen Einfluss darauf nimmt, wie gut seine Blutzuckereinstellung ist. Die im Folgenden dargestellten Ergebnisse zeigten, dass dies durchaus der Fall ist.


Der Begriff Gesundheitskompetenz beschreibt, wie gut eine Person in der Lage ist, Gesundheitsinformationen zu finden, zu verstehen und anzuwenden. Eine Person mit hoher Gesundheitskompetenz zeichnet sich beispielsweise dadurch aus, dass sie die Erklärungen und Anweisungen ihres Arztes gut nachvollziehen kann.

Wissenschaftler aus Indien interessierten sich in ihrer Studie für den Zusammenhang zwischen der Gesundheitskompetenz von Patienten mit Typ-2-Diabetes und wie sich dies auf ihre Blutzuckerkontrolle auswirkt.

Das Diabetes-Wissen wurde mit einem speziell dafür konzipierten Fragebogen abgefragt

200 Personen mit Typ-2-Diabetes nahmen an der Studie der Wissenschaftler teil. Mithilfe von einem speziellen Test wurden Wissen und Kompetenzen in Bezug auf die Diabeteserkrankung von den Patienten abgefragt. Um die Blutzuckerkontrolle der Personen einzuschätzen, wurde der Langzeitblutzuckerwert (bekannt als HbA1c-Wert) gemessen.

Bessere Blutzuckerwerte bei kompetenteren Patienten

Die Wissenschaftler gewannen folgende Erkenntnisse: Während der Langzeitblutzuckerwert bei den Patienten mit guter Gesundheitskompetenz bei 6,2 % (Bereich: 5,38–7,90 %) lag, war dieser bei den Personen mit mittlerer und niedrigerer Gesundheitskompetenz mit 7,8 % (Bereich: 5,95–9,32 %) und 9 % (Bereich: 6,10–11,80 %) deutlich höher. Pro Anstieg im Fragebogenwert um einen Punkt (höhere Werte = höhere Gesundheitskompetenz), sank der Langzeitblutzuckerwert um 0,385 % ab. Personen mit sehr niedrigerer Gesundheitskompetenz wiesen außerdem ein erhöhtes Risiko dafür auf, ins Krankenhaus eingewiesen werden zu müssen oder an Schäden an Nerven oder Augen zu leiden.

Die Studienergebnisse zeigten, dass eine unzureichende Gesundheitskompetenz mit einer schlechteren Blutzuckereinstellung und vermehrten Komplikationen zusammenhängen könnte. Die Wissenschaftler schlussfolgerten, dass es neuer Strategien bedarf, um die Kommunikation zwischen Patienten und Ärzten bzw. die Gesundheitskompetenz der Patienten zu verbessern.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu Diabetes: