Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

HIV

Körperliche Aktivität für das Management der Sarkopenie bei HIV-Patienten

Original Titel:
The Role of Physical Activity for the Management of Sarcopenia in People Living with HIV

DGPHIV-Patienten können vorzeitig an altersassoziierten Erkrankungen wie der Sarkopenie leiden. Um sich vor einer Sarkopenie zu schützen, könnte vermehrte körperliche Aktivität helfen. Denn Studien zeigten, dass HIV-Patienten ihre Muskelkraft und ihre körperliche Leistungsfähigkeit durch körperliche Aktivität verbessern konnten.


Die Sarkopenie ist eine Erkrankung des Alters. Sie geht auf reduzierte Muskelkraft und -qualität sowie abnehmende körperliche Leistungsfähigkeit zurück und erhöht das Sturzrisiko. In schweren Fällen führt die Sarkopenie zu körperlicher Behinderung und vorzeitigem Tod.

Es existiert keine effektive Behandlung für die Sarkopenie. Allerdings ist körperliche Aktivität sehr wirksam, um dem Abbau von Muskelmasse und Muskelkraft entgegenzuwirken.

HIV-Patienten können verfrüht an altersassoziierten Erkrankungen leiden

In letzter Zeit ist die Sarkopenie vermehrt als Problem von HIV-Patienten erkannt worden. Trotz adäquater Behandlung mit kombinierter antiretroviraler Therapie können HIV-Patienten verfrüht mit altersassoziierten Erkrankungen konfrontiert werden. Dazu zählen die Sarkopenie, Gebrechlichkeit und Stürze. Wissenschaftler führen dies auf die Vielzahl der Komorbiditäten, risikohaftes Verhalten, die chronische Immunaktivierung und therapiebedingte Faktoren zurück.

In einem Review sichteten Wissenschaftler nun die Datenlage in Bezug darauf, ob körperliche Aktivität einer Sarkopenie bei HIV-Patienten entgegenwirken kann. Sie kommen zu dem Schluss, dass körperliche Aktivität die aerobe Kapazität und die Muskelkraft der HIV-Patienten erhöht. Außerdem verbessert körperliche Aktivität die Körperzusammensetzung und die Entzündungswerte. Keine Studie erfasste allerdings die direkten Effekte von körperlicher Aktivität auf die Sarkopenie bei HIV-Patienten. Dennoch gehen die Wissenschaftler davon aus, dass sich die positiven Effekte der körperlichen Aktivität auf die Prävention und Behandlung der Sarkopenie übertragen lassen. Körperliche Aktivität ist für HIV-Patienten somit empfehlenswert.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de