Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Schutz vor Tod durch Schlaganfall dank GLP-1-Rezeptor-Agonisten

Original Titel:
Protection against stroke with glucagon-like peptide 1 receptor agonists: a systematic review and meta-analysis

DGP – Die vorliegende Studie beschäftigte sich mit einem möglichen Schutz vor Schlaganfall durch die Einnahme von GLP-1-Rezeptor-Agonisten und zeigte, dass diese Wirkstoffgruppe insbesondere vor tödlichen Schlaganfällen zu schützen scheint.


Studienergebnisse lassen vermuten, dass die GLP-1-Rezeptor-Agonisten, die die Therapie von Patienten mit Typ-2-Diabetes verbessert haben, Nervenzellen und Nervengewebe schützen können. Ziel der vorliegenden Studie war es, die aktuelle Beweislage für einen Zusammenhang zwischen einer Behandlung mit GLP-1-Rezeptor-Agonisten und dem Risiko für Schlaganfall zusammenzutragen.

Behandlung mit GLP-1-Rezeptor-Agonisten schützte die Patienten vor einem tödlichen Schlaganfall

Für die Studie konnten 5 große Studien mit insgesamt 43 358 Studienteilnehmern zusammenfassend ausgewertet werden. Es zeigte sich eine deutliche Reduktion des Schlaganfallrisikos, wenn Patienten mit Typ-2-Diabetes GLP-1-Rezeptor-Agonisten anstelle von einem Scheinmedikament einnahmen. Allerdings bot die Einnahme der GLP-1-Rezeptor-Agonisten keinen Schutz vor nicht tödlichen Schlaganfällen.

Die Studienautoren schlussfolgerten, dass diese Ergebnisse das in früheren Studien gesehene Potenzial von GLP-1-Rezeptor-Agonisten zum Schutz von Nervenzellen und Nervengewebe bestätigen. Einem möglichen Schutz vor Schlaganfall durch GLP-1-Rezeptor-Agonisten sollte deshalb weitere Beachtung geschenkt werden.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de