Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Endometriose

Selbstfürsorge gegen Ängste bei Endometriose

Original Titel:
Effect of self-care counselling on depression and anxiety in women with endometriosis: a randomized controlled trial

Kurz & fundiert

  • Frauen mit Endometriose erhielten psychosoziale Beratung zum Thema Selbstfürsorge
  • Positive Auswirkungen auf Angststörungen und Lebensqualität
  • Keinen signifikanten Effekt auf Depressionen

 

DGP – Selbstfürsorge kann Angststörungen und Lebensqualität bei Frauen mit Endometriose positiv beeinflussen. Sie kann daher zusätzlich zu anderen Therapien, die Gesundheit bei Frauen mit Endometriose verbessern.


Endometriose kann auch die Psyche beeinflussen. Wissenschaftler untersuchten jetzt, ob Selbstfürsorge einen Effekt auf Depressionen und Angststörungen bei Frauen mit Endometriose haben kann.

Beratung über 7 Wochen

Die randomisierte, kontrollierte Studie schloss 76 Frauen mit Endometriose ein. Diese waren zwischen 2015 und 2019 in einem Zentrum im Iran behandelt worden. Die Frauen wurden zufällig in eine Interventions- oder Kontrollgruppe eingeteilt. Die Interventionsgruppe erhielt wöchentliche psychosoziale Beratungen zum Thema Selbstfürsorge für 7 Wochen. Die Kontrollgruppe erhielt nur eine Routine-Pflege. Die Wissenschaftler bestimmten Depressionen (BDI-Test), Angststörungen (STAI-Test) und die Lebensqualität (SF-36) vor der Intervention und 4 Wochen nach der Intervention.

Positive Auswirkungen auf Angststörungen und Lebensqualität

Die soziodemographischen Charakteristika waren bei allen Frauen vergleichbar. In der Interventionsgruppe waren nach der Behandlung die durchschnittlichen Werte für Zustandsangst (Unterschied: – 0.12, 95 % KI: – 9.6 bis – 14.4; p < 0.001) und Eigenschaftsangst (Unterschied: – 10.9: 95 % KI: – 9.1 bis – 12.7; p = 0.001) geringer als in der Kontrollgruppe. Die Werte für Depressionen waren nicht signifikant unterschiedlich. Die Lebensqualitätswerte für physikalische Gesundheit (Unterschied: = 17.2, 95 % KI: 13.8 bis 20.5; p < 0.001) und mentale Gesundheit (Unterschied = 12.0, 95 % KI: 9.0 bis 14.9; p < 0.001) waren in der Interventionsgruppe höher.

Selbstfürsorge kann Angststörungen und Lebensqualität bei Frauen mit Endometriose positiv beeinflussen. Sie kann daher zusätzlich zu anderen Therapien, die Gesundheit bei Frauen mit Endometriose verbessern.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu Endometriose: