Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Schlafstörungen bei Psoriasis-Arthritis

Original Titel:
Determinants of sleep impairment in psoriatic arthritis: An observational study with 396 patients from 14 countries

 



Kurz & fundiert
  • Schmerzen und Angststörungen beeinflussten Schlafstörungen
  • 39,6 % der Patienten litten an Schlafstörungen

 

DGP – Etwa 40 % der Patienten mit Psoriasis-Arthritis litten an Schlafstörungen, die meist durch Schmerzen und Angststörungen beeinflusst werden. Viele Faktoren scheinen die Schlafqualität zu beeinflussen.


Die Schlafqualität kann durch verschiedene Faktoren beeinflusst werden. Eine Beobachtungsstudie untersuchte jetzt Schlafstörungen bei Patienten mit Psoriasis-Arthritis.

Die Querschnittsstudie umfasste 396 erwachsene Patienten aus 14 Ländern. Die Patienten litten seit mindestens 2 Jahren an Psoriasis-Arthritis. Sie berichteten von ihrer Schlafqualität auf einer mumerischen Skala von 0 bis 10, die Teil des PsAID-12-Fragebogen ist. Die Patienten hatten ein mittleres Alter von 51,9 Jahren, etwa die Hälfte war weiblich. 59,7 % der Patienten erhielten Biologika und bei 53,3 % der Patienten waren 1 bis 5 % der Körperoberfläche betroffen. 23,7 % der Patienten waren in Remission und 36,9 % der Patienten hatten eine geringe Krankheitsaktivität (DAPSA-Wert).

40 % der Patienten litten an Schlafstörungen

Der durchschnittliche Wert der Schlafstörungen betrug 2. 157 (39,6 %) der Patienten litten an Schlafstörungen (Wert von mindestens 4). Vor allem Schmerzen und Angststörungen schienen Auswirkungen auf den Schlaf zu haben, Entzündungen spielten eine untergeordnete Rolle. Auch die Haut-Läsionen schienen keine große Rolle zu spielen.

Etwa 40 % der Patienten mit Psoriasis-Arthritis litten an Schlafstörungen, die meist durch Schmerzen und Angststörungen beeinflusst werden. Viele Faktoren scheinen die Schlafqualität zu beeinflussen.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de