Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Corona

Corona: Antikörper bei Kindern auch nach asymptomatischer Infektion

Original Titel:
Long-term clinical and serological follow-up of paediatric patients infected by SARS-CoV-2

Kurz & fundiert

  • Bilden Kinder Antikörper gegen das neue Coronavirus auch bei leichten Infektionsverläufen?
  • Serologische Nachuntersuchung bei 46 Kindern in Italien
  • 11 Kinder asymptomatisch
  • 84 % bildeten Antikörper
  • Gute Immunantwort unabhängig von Alter und Infektionsverlauf

 

DGP – Italienische Wissenschaftler untersuchten die Antikörperbildung bei 46 Kindern mit unterschiedlichen Verläufen einer Coronavirus-Infektion. 84 % der Kinder hatten eine gute Immunantwort mit Antikörpern gegen SARS-CoV-2. Die Immunantwort war unabhängig von Alter und Schwere der Virusinfektion der Kinder.


Studien zur Coronavirus-Infektion bei Kindern sind häufig beschränkt auf Kinder, die aufgrund von Komplikationen oder Begleiterkrankungen im Krankenhaus behandelt wurden und so im Detail untersucht werden konnten. Italienische Wissenschaftler untersuchten nun aber die Antikörperbildung bei Kindern mit unterschiedlichen, auch asymptomatischen Verläufen der Infektion.

Bilden Kinder Antikörper gegen das neue Coronavirus auch bei leichten Infektionsverläufen?

Die Forscher ermittelten die COVID-19-Verläufe von Kindern bis 14 Jahren, die in einem bestimmten Gebiet in Turin lebten. Dabei betrachteten sie ab Diagnose bis zur Genesung, wie es den jungen Patienten ging und ermittelten in einer langfristigen klinischen und serologischen Nachuntersuchung auch die Antikörperbildung und mögliche Folgen. Die Kinder wurden mit mindestens einem Nasen-Rachen-Abstrich zwischen 1. März und 1. Juni 2020 positiv auf SARS-CoV-2 getestet. Epidemiologische und klinische Aspekte des Infektionsverlaufs wurden telefonisch erfragt.

Serologische Nachuntersuchung bei 46 Kindern in Italien

Insgesamt 46 Patienten mit SARS-CoV-2-Infektion konnten identifiziert werden. Die Kinder waren meist innerhalb der Familie angesteckt worden. 11 Kinder waren komplett asymptomatisch. Wenn Symptome auftraten, war der Krankheitsverlauf mild. In einem einzigen Fall wurde eine COVID-19-bedingte Atemnot registriert. Unter den Kindern, die serologisch getestet wurden, entwickelten 84 % Antikörper gegen das neue Coronavirus. Die Forscher fanden keinen signifikanten Unterschied in der Antikörper-Bildung je nach Alter der Kinder oder Infektionsverlauf. Je später die Kinder nach ihrer Infektion getestet wurden, desto niedriger war ihr Antikörper-Titer.

Antikörperbildung unabhängig von Alter und Infektionsverlauf

Zusammenfassend sahen die Forscher demnach, dass selbst bei asymptomatischen Verläufen bei Kindern eine gute Antikörper-Bildung stattfindet. Insgesamt hatten Kinder mit Coronavirus-Infektion eine gute Prognose. Die kleine Studie fand also einen beruhigende Daten zu Risiken und Folgen des neuen Coronavirus bei Kindern.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de