wöchentliche Übersichten

Letzte Woche berichteten wir über eine interessante Nachricht aus dem Bereich der neuen Behandlungsoptionen: Der Antikörper Dupilumab wurde in den USA für die Behandlung von Asthma zugelassen. Die Entscheidung in der EU steht noch aus. Ein anderes Thema letzte Woche waren ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Letzte Woche ging es um die Begleiterkrankungen allergischer Schnupfen und Nasennebenhöhlenentzündungen. Beide beeinflussen auch die Asthmasymptome und sollten daher entsprechend behandelt werden. Bei schwerem allergischem Asthma mit Nasennebenhöhlenentzündung mit Polypen lassen ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Letzte Woche widmete sich das DeutscheGesundheitsPortal wieder einmal Themen rund um Asthma bei Kindern. Um ihr Asthma bestmöglich zu behandeln, brauchen Kinder die Hilfe ihrer Eltern. Bei kleinen Kindern übernehmen die Eltern den größten Teil des Krankheitsmanagements. Doch ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Vergangene Woche ging es im DeutschenGesundheitsPortal um Begleiterscheinungen von chronische Erkrankungen – oder deren Behandlung. Eine Gewichtszunahme kann die Nebenwirkung von einem Medikament sein. Hier sollten Patienten mit Bewegung und verbesserten Ernährungsverhalten gegensteuern. ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Mit der Möglichkeit der Musterfeststellungsklage und möglicherweise neuen Fahrverboten ist der Dieselskandal wieder ein Thema in der Presse. Doch nicht nur Autos verursachen Luftverschmutzung. Finnische Forscher berechneten in einer aktuellen Untersuchung, welche positiven Auswirkungen ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Vergangene Woche ging es um Sport bei Asthma. Nicht immer muss es eine betreute Sportgruppe oder Sport mit Trainer sein. Auch Schrittzähler können helfen, mehr in Bewegung zu kommen. Wichtig ist: Dabei bleiben! Bei Kindern mit Asthma und starkem Übergewicht kann hingegen ein ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Im DeutschenGesundheitsPortal berichteten wir bereits über die Ergebnisse einer Untersuchung von einer Immuntherapie gegen die Hausstaubmilbenallergie bei Jugendlichen. Eine aktuelle Untersuchung, die wir vergangene Woche vorstellten, liefert Daten einer Hyposensibilisierung bei Erwachsenen ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Forscher sind immer auf der Suche nach neuen Wegen, um die Asthmatherapie zu verbessern. Nicht immer geht es dabei um neue Medikamente, wie die Studien, über die wir letzte Woche berichteten, zeigen. Britische Forscher wiesen nach, dass sich die Therapietreue für Asthmamedikamente in den ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Vergangene Woche ging es um die Auswirkung von Asthma, das erst im Erwachsenenalter beginnt. Eine aktuelle Untersuchung aus den Niederlanden zeigt, dass hier vor allem Patienten mit wenig Gewicht und Hinweisen auf erhöhte Entzündungsaktivität in den Atemwegen von einem stärkeren ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Um Kinder ging es vergangene Woche im DeutschenGesundheitsPortal. Der Wirkstoff Montelukast wird bei Kindern eingesetzt, um Asthmaanfälle zu behandeln. Eine aktuelle Untersuchung findet jedoch keine Hinweise auf einen Nutzen bei Kindern im Alter zwischen zwei und fünf Jahren. Da die ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Vergangene Woche berichteten wir über eine mögliche positive Wirkung von Kaffee auf die Lungengesundheit und neue Ansätze für die Behandlung von Asthma. Pro Kopf trinken die Deutschen durchschnittlich etwa 160 Liter Kaffee pro Jahr. Patienten mit Asthma scheint der Kaffee einer ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Diese Woche geht es um Faktoren, die Einfluss auf Asthma bronchiale haben können, wie Begleit- und Folgeerkrankungen. Das kann zum einen sein, wenn unser Körper sich verändert. Italienische Forscher sind den Berichten von Patienten und Ärzten dazu, dass sich Asthma im Alter ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Letzte Woche ging es um die Themen gesunde Ernährung und Vitamin D. Der Zusammenhang zwischen Ernährung und Asthma ist bisher nicht gut verstanden. Französische Forscher konnten aber zeigen: Asthmapatienten, die sich gesünder ernähre, haben weniger Symptome und eine bessere ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Letzte Woche ging es im DeutschenGesundheitsPortal um neue Erkenntnisse zu verschiedenen Behandlungsoptionen bei Asthma. Das SMART-Konzept setzt auch bei den Bedarfsmedikamenten auf die gleiche Arzneimittelkombination wie bei der Dauertherapie. In internationalen Leitlinien wird die ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Allergisches Asthma ist bei Kindern keine Seltenheit. Vergangene Woche ging es um verschiedene Aspekte dieses Themas und darum, was Asthma als Kind mit COPD im Alter zu tun haben könnte. Bei allergischen Asthma ist das Vermeiden von Auslösern eine wichtige Strategie. Wie schwierig das in ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Letzte Woche berichteten wir über neue Forschungsergebnisse zum Asthma-COPD-Overlap-Syndrom. Dass richtig erkannt wird, dass dabei Symptome beider Erkrankungen zusammen kommen, ist wichtig für die bestmögliche Behandlung. Daher sind Forscher auf der Suche nach Biomarkern, anhand ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Infektionen der Atemwege, wie Erkältungen und die Grippe, können Asthmasymptome verschlechtern und Asthmaanfälle auslösen. Letzte Woche berichteten wir zu Studien aus diesem Bereich und darüber, wieso Ärzte vor Mandelentfernungen warnen. Forscher aus Kanada zeigen, ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Unkontrolliertes Asthma in der Schwangerschaft kann sich nachteilig auf das Baby auswirken. Deshalb ging es letzte Woche neben einer neuen Untersuchungsmethode bei Asthma auch um Asthma in der Schwangerschaft. Was die geistige Entwicklung angeht, geben australische Wissenschaftler aber nun ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Vergangene Woche ging es im DeutschenGesundheitsPortal um das Rauchen. Rauchen ist gesundheitsschädlich, das ist allgemein bekannt, und gerade Patienten mit Asthma sollten den Glimmstängeln abschwören. Trotz dieses Wissens fällt es aber vielen Rauchern schwer, mit dem Rauchen ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Letzte Woche berichteten wir über Dinge, die das Wohlbefinden von Asthmapatienten fördern könnten. Eine aktuelle Studie zeigte, dass Asthmapatienten von Inhaltstoffen der Weintrauben profitieren könnten. Polyphenole verleihen pflanzlicher Kost bestimmte Aromen und blaue bis ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Vergangene Woche ging es um neue Wirkstoffe und Untersuchungsansätze bei Asthma. Forscher sind immer auf der Suche nach neuen Wirkstoffen für die Behandlung oder vielleicht auch Heilung von Asthma. Eine aktuelle Studie berichtete von der Wirkungsweise des ätherischen Öls einer ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Vergangene Woche ging es im DeutschenGesundheitsPortal um den Einsatz von Tiotropium bei Kindern. Der Hersteller Boehringer-Ingelheim hat kürzlich bekannt gegeben, dass die Zulassung für Tiotropium bei schwerem Asthma nun erweitert wurde und nun auch bei Kindern ab sechs Jahren eingesetzt ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Vergangene Woche ging es um die Standardtherapie mit inhalativem Kortison. Es gelangt direkt an den Ort des Geschehens und kann dort Entzündungen mildern. Doch kann es auch akute Asthmaanfälle abwenden? Zwei aktuelle Studien haben sich damit beschäftigt, nur eine von ihnen fand ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Vergangene Woche ging es um verschiedene Themen rund um die Asthmatherapie. Bei Asthma gehört zu einer optimalen Therapie auch die richtige und konsequente Anwendung von Inhalatoren. Eine spanische Studie zeigt, dass einige Patienten hier ihre Therapie selbst noch verbessern könnten ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Vergangene Woche berichteten wir über die Asthmabehandlung von Kindern. Der Wirkstoff Tiotropium wird eher bei COPD verschrieben, ist aber seit einiger Zeit auch als Zusatz bei der Behandlung von Asthma zugelassen. Tiotropium wirkt auf die Muskulatur der Atemwege und hilft diese zu entspannen ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Vergangene Woche ging es um allergisches Asthma. Dies ist neben nicht allergischem Asthma eine Hauptform von Asthma. Liegen Allergien vor, kommt zur Behandlung des Asthmas auch noch die Vermeidung von Allergieauslösern und gegebenenfalls die Behandlung von Allergien in Frage. Eine aktuelle ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Vergangene Woche berichteten wir über eine aktuelle Studie, die zeigte, dass gerade bestimmte, der als gesund geltenden, ungesättigten Fettsäuren ebenfalls zur Verstärkung von Entzündungen im Körper beitragen können. Es kommt also nicht nur darauf an, eher ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Vergangene Woche beichteten wir zu verschiedenen Studien zu Asthma bei Kindern und Jugendlichen. Lesen Sie, welche Alternative es zu Prednison zur Behandlung von Asthmaanfällen gibt, welchen Einfluss Asthma auf einen Typ-1-Diabetes haben kann und wieso Kinder mit Asthma öfter ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Vergangene Woche berichteten wir zur Kontrolle von schwerem Asthma. Eine Langzeitstudie zeigt, das Kortison nicht immer reicht, der Antikörper Lekrizumab liefert erneut keine guten Studienergebnisse – im Gegensatz zu einem neuen Wirkstoffkandidaten namens Fevipiprant.   Hier die ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Letzte Woche berichteten wir über einen neuen Angriffspunkt zur Behandlung von allergischem Asthma, den koreanische Wissenschaftler entdeckt haben. Allergisches Asthma ist eine Hauptform von Asthma bronchiale. Während Pollen nur zu bestimmten Jahreszeiten auftreten, sind Hausstaubmilben ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Letzte Woche drehte sich alles um die Themen Asthma & Schwangerschaft. Denn bereits im Mutterleib verändern verschiedene Einflüsse die Gesundheit des Kindes. Das können bestimmte Medikamente sein, wie Paracetamol, Bestandteile unserer Nahrung, wie Omega-3-Fettsäuren oder ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Vergangene Woche berichteten wir von einer aktuellen Studie, die sich damit beschäftigte ob Putzmittel auf Dauer so schädlich sein können, wie zu rauchen. Außerdem letzte Woche in unserem Portal: Ob Rauchen in der Schwangerschaft ein höheres Asthmarisiko des Kindes ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Letzte Woche beschäftigten wir uns mit Asthma bei Frauen. Im Gegensatz zu Männern erkranken Frauen deutlich öfter an Asthma. Schuld daran sind vermutlich die weiblichen Hormone. Dieser Zusammenhang spiegelt sich auch in Verbindungen zu Endometriose und den Wechseljahren wider. Lesen ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

In der vergangenen Woche beschäftigten wir uns mit dem Thema Asthmakontrolle. Um eine komplexe Erkrankung wie Asthma kontrollieren zu können, ist vor allem Wissen notwendig. Dies belegt auch eine aktuelle Studie. Begleiterkrankungen können die Asthmakontrolle zusätzlich ...

Weiter zum kompletten Rückblick →