Hier finden Sie die Gesundheitsnachrichten von:
Philipps-Universität Marburg

Neuentwicklung ermöglicht detaillierte Untersuchung von schwer zugänglichen Immunzellen – Pressemitteilung des Forschungscampus Mittelhessen MacTRAP, eine „Mausefalle“ für Entzündungszellen: Ein Forschungsteam um den Marburger Mediziner Prof. Dr. Ivica Grgic hat eine neue genetisch veränderte Mauslinie entwickelt, die es ermöglicht, spezialisierte Immunzellen inmitten zahlreicher anderer Zellverbände der Niere nicht nur zu visualisieren, sondern darüber hinaus auch den […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Ein Behandlungserfolg der Marburger Hochschulmedizin weckt die Hoffnung auf ein Heilmittel gegen COVID-19: Das Team hat das Krebsmedikament Ruxolitinib erstmals erfolgreich zur Heilung einer Patientin eingesetzt, die nach Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 an akutem Lungenversagen (ARDS) litt. Der Krebsmediziner Professor Dr. Andreas Neubauer und seine Kolleginnen und Kollegen berichten in der Fachzeitschrift „Leukemia“ über […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Hemmung eines zelleigenen Enzyms als Strategie für die Entwicklung antiviraler Breitbandwirkstoffe Gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 gibt es bisher keine wirksamen Medikamente – der Virus-Typ war Forscherinnen und Forschern bis zum Beginn der aktuellen Pandemie nicht bekannt, ist aber eng verwandt mit dem SARS-Coronavirus, das im Jahr 2003 eine Epidemie ausgelöst hatte. Wie kann man solche […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Kein Entkommen: Wenn Ionenkanäle vom TASK-1-Typ durch Wirkstoffe blockiert werden, so liegt das an ihrer eigenen räumlichen Gestalt – sie halten die Hemmstoffe mit Molekülarmen fest. Dieser Mechanismus erklärt, warum TASK-1-Kanäle besonders gut auf Medikamente ansprechen, die gegen Herzflimmern und Atemstillstand helfen. Eine internationale Forschungsgruppe beschreibt die dreidimensionale Molekülstruktur von TASK-1 in der aktuellen Ausgabe […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Terahertz-Spektroskopie hilft bei Prüfung der Wirksamkeit innovativer Medikamente Prof. Dr. Cornelia Keck vom Fachbereich Pharmazie der Philipps-Universität Marburg ist für ihre Forschung zu innovativen Arzneimitteln bekannt. Zuletzt erhielt sie den Marburger Förderpreis für Bio- und Nanotechnologie (MarBiNa) für die Entwicklung von Tabletten aus Papier. Keck konnte nachweisen, dass Papier als Wirkstoffträger aufgrund seiner Porengrößen im […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Großangelegte Studie verarbeitet Daten zur Hirnstruktur von über 50.000 Personen Ein internationaler Forschungsverbund mit Marburger Beteiligung hat systematisch genetische Varianten aufgespürt, die sich auf die Struktur der menschlichen Großhirnrinde auswirken – und damit auf geistige Fähigkeiten sowie auf Krankheiten wie Schizophrenie, Depression und Autismus. Die Studie schließt Daten von mehr als 50.000 Menschen ein, von […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Fehldiagnosen, falsche Verschreibung von Medikamenten, unzureichende Erhebung der Krankengeschichte: Patientinnen und Patienten wissen eine Menge zu erzählen, wenn es um Mängel der ambulanten medizinischen Versorgung geht – sofern man sie fragt. Ein Team um den Marburger Gesundheitsversorgungsforscher Professor Dr. Max Geraedts hat das nun erstmals systematisch getan. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler befragten 10.000 Bürgerinnen und […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Mittelhessisches Forschungsteam bündelt Know-how aus Pharmazie und Virologie, um Viren-Hemmstoffe zu vergleichen Ein künstlicher Virenhemmstoff drängt Krankheitserreger wie das Coronavirus zurück, wirkt aber ebenso gut gegen andere gefährliche Viren wie das Lassa- oder das Zika-Virus. Das hat eine bundesweite Forschungsgruppe herausgefunden. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler berichten über ihre Ergebnisse im Fachblatt „Antiviral Research“. Der Naturstoff […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Gemeinsame Verfahrensvorgaben von UKGM-Notaufnahmen und Institut für Virologie – Beste Versorgung von Patientinnen und Patienten gewährleistet Gemeinsame Pressemitteilung der Philipps-Universität Marburg, der Justus-Liebig-Universität Gießen und des UKGM Die Ausbreitung neuer Viruserkrankungen wie aktuell das neue Coronavirus aus China und auch die jährliche Influenzavirus-Welle führen schnell zu Unsicherheiten in der Bevölkerung. Wie kann ich mich schützen? […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Team aus der Medizin ermittelte die neuronalen Korrelate einer Behandlung von Panikstörungen Behandelt man eine Panikstörung durch kognitive Verhaltenstherapie, so schlägt sich deren Erfolg in einer geänderten Hirnaktivität nieder. Das hat ein bundesweites Forschungsteam aus Psychologie, Hirnforschung und Medizin herausgefunden, indem es Verhaltensexperimente mit bildgebenden Verfahren kombinierte. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler um den Psychologen Professor […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Studie deckt Mechanismus eines Medikaments gegen Multiple Sklerose auf Das Arzneimittel Fumarsäuredimethylester wirkt erfolgreich gegen Multiple Sklerose, indem es Immunzellen vom Typ Tc17 hemmt, die zu der Erkrankung beitragen. Das hat ein internationales Forschungsteam um die Marburger Professorin Dr. Magdalena Huber herausgefunden. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler berichten über ihre Ergebnisse im Forschungsmagazin „Nature Communications“. Multiple […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Marburger Forschungsgruppe fand bislang unbekannten Mechanismus, der hilft, DNA auf Tochterzellen zu verteilen Ein neu entdeckter molekularer Mechanismus bereitet die Zellteilung von Bakterien vor, indem er die Verteilung des Erbguts auf die Tochterzellen beeinflusst. Das haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Philipps-Universität Marburg, des „LOEWE“-Zentrums für synthetische Mikrobiologie (SYNMIKRO) und des Max-Planck-Instituts für Terrestrische Mikrobiologie herausgefunden, […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Universität Marburg leitet mit 1,6 Millionen Euro gefördertes Forschungsprojekt zu Autismus-Diagnostik Ein neues Forschungsprojekt unter Federführung von Prof. Dr. Inge Kamp-Becker (Foto: Manuela Windholz) vom Fachbereich Medizin der Philipps-Universität Marburg will helfen, die Diagnostik für Autismus-Spektrum-Störungen zu verbessern. Das Projekt EVAS (Early, Valid and Reliable Autism Screening) soll mit einem innovativen, webbasierten Screening-Tool für eine […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →