Hier finden Sie die Gesundheitsnachrichten von:
Universitätsklinikum Jena

Die ersten Mitarbeiter von COVID- und Intensivstationen haben heute Impfungen gegen SARS-CoV-2 erhalten Jena (UKJ/as). Unter Polizeischutz hat heute am frühen Nachmittag die erste Lieferung mit Impfstoff gegen SARS-CoV-2 das Universitätsklinikum Jena (UKJ) erreicht. Mitarbeiter der Klinikumsapotheke und des Instituts für Klinische Chemie und Laboratoriumsdiagnostik (IKCL) nahmen die tiefgefrorenen Impfdosen in Empfang, die jetzt bei Minus […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Jenaer Neurochirurgen operieren am Tumor in Nähe des Sprachzentrums Jena (UKJ/me). Eine Wach-Operation ist auch für den erfahrenen Neurochirurgen und neuen Klinikdirektor der Jenaer Neurochirurgie, Prof. Dr. Christian Senft, ein ganz besonderer Eingriff. Erstmals operierten er und seine Kollegen am Universitätsklinikum Jena (UKJ) eine Patientin an einem Hirntumor in der Nähe des Sprachzentrums, indem sie […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Das Universitätsklinikum Jena (UKJ) und der Jenaer Medizintechnikhersteller Imedos Systems GmbH gehen in einer Studie gemeinsam der Frage nach, ob die Funktionsanalyse der Gefäße in der Netzhaut Aussagen zum Verlauf von COVID-19-Erkrankungen erlaubt.  Jena (UKJ). Inzwischen wissen die Mediziner, dass COVID-19 nicht nur eine schwerwiegende Erkrankung der Atemorgane ist, sondern die Gefäßinnenwände im gesamten Körper […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Wissenschaftlicher Diskurs: Forscher hinterfragen angeblich neu entdecktes Organ von Kopfspeicheldrüsen Renommierte Wissenschaftler aus Jena, Leipzig und Erlangen stellen eine niederländische Studie infrage, welche die Entdeckung eines neuen Organs von Kopfspeicheldrüsen behauptet. Die Experten der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Pathologie, Nuklearmedizin und Anatomie vertreten die Ansicht, dass es sich bei dem „neu entdeckten Organ“ um eine längst bekannte Anhäufung […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Ein Forschungsteam des Universitätsklinikums Jena baut gemeinsam mit der BARMER ein Berichtswesen für die palliativmedizinische Versorgung in Deutschland auf. Das auf den Routinedaten der Krankenkasse beruhende System soll den regionalen Vergleich von Nutzung, Qualität und Kosten medizinischer Versorgung am Lebensende ermöglichen und damit eine Entscheidungsgrundlage für die Weiterentwicklung palliativer Versorgungsstrukturen bilden. Das Projekt wird vom […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Mit einer kontrollierten und randomisierten Doppelblindstudie in über zehn Zentren in Deutschland wollen Neurologen des Universitätsklinikums Jena die Behandlung von autoimmun bedingten Gehirnentzündungen verbessern. Bei diesen Erkrankungen richten sich körpereigene Antikörper gegen Oberflächenproteine von Nervenzellen, was zu schweren geistigen und körperlichen Beeinträchtigungen führen kann. Die Studie ist Teilprojekt eines Forschungsverbundes, der mit Förderung des BMBF […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Jenaer Herzexperte Prof. Dr. Torsten Doenst im Interview November steht jährlich im Zeichen der Herzwochen, wobei die Deutsche Herzstiftung e.V. aktuell unter dem Motto „Das schwache Herz‘“ die Herzinsuffizienz in den Mittelpunkt stellt. Jährlich werden rund 2000 Patienten aufgrund einer Herzschwäche am Universitätsklinikum Jena (UKJ) behandelt. Vier häufige Fragen dazu an Prof. Dr. Torsten Doenst, […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Jenaer Kardiologen setzen neueste Herzschrittmacher-Generation ein Jena (UKJ/me). Die kleine Kapsel mit hakenförmigen Titanverbindungen misst gerade einmal zwei Zentimeter und kann das Herz doch wieder in den richtigen Takt versetzen: Erstmals in Thüringen implantierten Kardiologen der Klinik für Innere Medizin I am Universitätsklinikum Jena (UKJ) einen kabellosen Herzschrittmacher der neusten Generation bei einem 70-jährigen Patienten. […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Uniklinik Jena setzt neue Genersatztherapie ein, um seltene Muskelerkrankung aufzuhalten / Neuropädiatrie wendet Verfahren als einzige Klinik in Thüringen an Jena (UKJ/me). Bereits seit dem vierten Lebensmonat ist die motorische Entwicklung von Sina auffällig gewesen. Aber erst im Alter von 13 Lebensmonaten erhielten sie und ihre Eltern die Diagnose „Spinale Muskelatrophie“, kurz SMA. Charakteristisch für […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

UKJ zieht positive Bilanz nach einem Jahr CAR-T-Zell-Therapie Jena (UKJ/kbo). Christiana Langer ist aufgeregt. Sie hat die letzten Nächte kaum geschlafen. Wie immer, wenn sie auf wichtige Testergebnisse wartet. Dieses Mal geht es um ihren PET-CT-Scan. Er soll zeigen, ob die CAR-T-Zell-Therapie weiterhin wie gewünscht wirkt. Als eine der ersten hat sie vor gut einem […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Das Forschungsnetzwerk SmartAge vereint 16 Partner aus 10 europäischen Ländern, um die Mechanismen der Kommunikation zwischen Darmflora und Gehirn zu untersuchen. In einem translationalen Ansatz werden 15 Nachwuchswissenschaftler erforschen, wie sich diese Kommunikation nutzen lässt, um kognitive Funktionsverluste im Alter zu erkennen und ihnen entgegenzuwirken. Das am Universitätsklinikum Jena koordinierte Projekt wird im Rahmen des […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Für eine Studie suchen die Jenaer Unimediziner Menschen, die eine Infektion mit Sars-CoV-2 überstanden haben Jena (vdG/UKJ).  Es ist eines der typischen Covid-19-Symptome – die Beeinträchtigung beim Riechen und Schmecken. Ein Großteil der Patienten berichtet schon in einer frühen Phase der Erkrankung von der Störung des Geruchs- und Geschmackssinns. Die Schädigung oder der komplette Verlust […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

UKJ-Wissenschaftler untersuchen Langzeitverhalten von Antikörpern und Abwehrzellen Jena (UKJ/ane): Zum dritten Mal wird Anfang Oktober ein Wissenschaftsteam des Universitätsklinikums Jena (UKJ) unmittelbar in Neustadt tätig sein. Ziel ist es, anhand neuer Untersuchungen in Zusammenhang mit COVID-19 weiterführende Erkenntnisse über das Verhalten von Antikörpern und Abwehrzellen zu erhalten. Während im Rahmen des ersten Forschungsaufenthaltes in Neustadt […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →