Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Psoriasis / Schuppenflechte

Ixekizumab bekämpft erfolgreich Schuppenflechte an Händen und Füßen

Original Titel:
Efficacy of ixekizumab compared to etanercept and placebo in patients with moderate-to-severe plaque psoriasis and non-pustular palmoplantar involvement: results from three phase 3 trials (UNCOVER-1, UNCOVER-2 and UNCOVER-3)

Die Psoriasis palmoplantaris ist die Schuppenflechte an Händen und Füßen, von der viele Psoriasis-Patienten betroffen sind. Die Haut an Händen und Füßen schwillt an und verdickt, es kommt zu Rötungen und Einrissen. Neben der Belastung durch Schmerzen ist die Erkrankung mit einer großen psychischen und emotionalen Belastung verbunden, wenn die betroffenen Hautpartien schwer zu verdecken sind.

Wissenschaftler haben jetzt untersucht, wie wirksam Ixekizumab zur Behandlung der Psoriasis palmoplantaris eingesetzt werden kann. Ixekizumab hemmt Interleukin-17, einen Botenstoff des Immunsystems, der an der Entstehung der entzündlichen Reaktionen der Psoriasis beteiligt ist. Der Wirkstoff wird zur Behandlung der Plaque-Psoriasis eingesetzt.

Die Wissenschaftler haben jetzt Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis aus drei verschiedenen Studien (etwa 4000 Patienten) untersucht. Etwa 1100 der Patienten hatten eine palmoplantare Beteiligung und 350 Patienten hatten sogar einen PPASI-Wert (Palmoplantar Psoriasis Area and Severity Index) von über 8 und galten damit als mittelschwer bis schwer betroffen. Der Wert bewertet Schwere und Ausbreitung der betroffenen Hautpartien. Diese Patienten hatten auch einen mittleren PASI-Wert (Psoriasis Area and Severity Index) von 24. Die Patienten erhielten entweder 80 mg Ixekizumab alle 2 oder 4 Wochen nach einer Einstiegsdosis von 160 mg oder ein Placebo. Außerdem erhielt eine Patientengruppe zweimal die Woche 50 mg Etanercept.

Schon nach einer Woche zeigten sich deutliche Unterschiede. Nach 12 Wochen erreichten mehr Patienten mit Ixekizumab (80 % und 70 %) eine 50%ige beziehungsweise 70%ige Verbesserung des PPASI als Patienten mit Placebo (33 % und 19 %) oder Etanercept (68 % und 44 %). Eine 100%ige Verbesserung wurde von 50 % der Patienten mit Ixekizumab und nur bei 8 % der Placebo-Patienten erreicht. Ein Teil der Patienten, die Ixekizumab alle 4 Wochen einnahmen, wurden weiter bis Woche 60 beobachtet. Die Ergebnisse konnten beibehalten oder sogar verbessert werden.

Die Ergebnisse zeigen, dass Ixekizumab wirksamer als Placebo und als der TNF-Hemmer Etanercept zur Behandlung der Psoriasis palmoplantaris eingesetzt werden kann. Die Ergebnisse konnten auch über einen längeren Zeitraum beibehalten werden. Ixekizumab könnte daher nicht nur vielversprechend bei Plaque-Psoriasis, sondern auch bei Psoriasis palmoplantaris eingesetzt werden.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu Psoriasis / Schuppenflechte: