Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Adipositas / Übergewicht

Menschen mit starkem Übergewicht können Sterberisiko durch eine hohe Greifkraft reduzieren

Original Titel:
Independent and joint associations of grip strength and adiposity with all-cause and cardiovascular disease mortality in 403,199 adults: the UK Biobank study

Bereits seit Längerem ist bekannt, dass die Greifkraft der Hände Auskunft über den Gesundheitszustand von Menschen gibt. Die Greifkraft zeigt die Muskelkraft der Menschen an. Dabei wird mithilfe eines Griffs die Kraft von Hand und Unterarm gemessen, die beim Schließen der Hand oder mit einzelnen Fingern ausgeübt wird. Die Messung der Greifkraft erfolgt üblicherweise im Stehen. Die Person hält den Unterarm im rechten Winkel zum Oberarm und drückt den Griff mit maximaler Kraft für ca. 5 Sekunden zusammen.

Englische Forscher der Universität in Cambridge untersuchten nun, wie Greifkraft, Fettleibigkeit (Adipositas) und die Sterblichkeit zusammenhängen. Dazu wurden Messdaten von über 400000 Personen im Alter von 40 bis 69 Jahren, die aus einer großen britischen Datenbank stammten, ausgewertet. Die Ergebnisse zeigten Folgendes: Männer und Frauen mit der größten Handgreifkraft hatten ein um 32 % bzw. 25 % reduziertes Sterblichkeitsrisiko im Vergleich zu Männern und Frauen mit der geringsten Handgreifkraft. Personen mit einem Body Mass Index (BMI) ≥ 35 (ein BMI von 35–39,9 kennzeichnet man auch als Adipositas Grad II) wiesen ein höheres Risiko zu versterben auf. Personen, die eine große Handgreifkraft aufwiesen und dabei adipös waren, hatten ein höheres Sterblichkeitsrisiko als Personen mit großer Handgreifkraft und Normalgewicht. Allerdings war das erhöhte Risiko von Personen mit großer Handgreifkraft und Adipositas verhältnismäßig kleiner als das Risiko von Personen mit geringer Handgreifkraft und Adipositas. Außerdem war das Risiko zu versterben, geringer, wenn eine Person adipös und stark war, als wenn sie nicht adipös, aber schwach war.

Zusammenfassend lässt sich anhand der Ergebnisse dieser Studie festhalten, dass sich durch eine geringe Greifkraft und das Vorliegen einer Adipositas ein höheres Sterblichkeitsrisiko voraussagen lässt. Dabei können adipöse Personen ihr Sterblichkeitsrisiko reduzieren, indem sie eine hohe Greifkraft erreichen. Eine Steigerung der Muskelkraft und damit der Greifkraft ist somit ein äußerst erstrebenswertes Ziel nicht nur für adipöse Menschen, sondern für die gesamte Population.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu Adipositas / Übergewicht: