Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Erhöhtes Risiko für Augenerkrankungen bei Patienten mit Asthma und allergischer Rhinitis

Original Titel:
Association between allergic diseases and ophthalmologic diseases, including cataracts and glaucoma, using the Korean National Health and Nutrition Examination Survey 2010–2012: A STROBE-compliant article

Ein Zusammenhang zwischen Augenerkrankungen mit allergischem Asthma, allergischem Schnupfen und Neurodermitis wurde länger vermutet. Koreanische Forscher liefern nun statistische Beweise für ein erhöhtes Risiko für Asthma- und Allergiepatienten.


Ein gehäuftes Auftreten von Augenerkrankungen wie Glaukomen oder Katarakten (eine Trübung der Augenlinse) bei Menschen mit Allergien wurde immer wieder vermutet. Aber betrifft eine solche sogenannte Komorbidität, also eine häufig gleichzeitig auftretende Erkrankung, auch Menschen, die unter Neurodermitis leiden? Immerhin gehören auch hierbei allergische Reaktionen zum Erkrankungsprozess.

Wie oft waren Patienten mit Augenerkrankungen auch an Asthma, allergischem Schnupfen oder Neurodermitis erkrankt?

Um dies genauer zu analysieren, ermittelten Dermatologen und Statistiker der Katholischen Universität von Korea in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul die medizinischen Daten von 14 776 erwachsenen Patienten mit Augenerkrankungen und verglichen, wie häufig diese auch an Allergien (in Form von allergischem Asthma oder allergischer Rhinitis, also einer allergischen Entzündung der Nasenschleimhäute) oder an der Neurodermitis erkrankt waren.

Risiko bei Patienten mit Neurodermitis nicht erhöht, bei allergischem Asthma und allergischem Schnupfen jedoch schon

Patienten mit Neurodermitis können aufatmen: Die Forscher fanden, dass mit Neurodermitis keine Häufung von Katarakten und Glaukomen auftrat. Asthma und allergische Rhinitis dagegen traten beide deutlich häufiger gemeinsam mit Katarakten auf.

In dieser bevölkerungsweiten Studie fanden sich also deutliche Hinweise darauf, dass Patienten mit Asthma oder allergischer Rhinitis ein erhöhtes Risiko für die Augenerkrankung Katarakt haben. Patienten mit Neurodermitis dagegen erleiden solche Augenerkrankungen nicht häufiger als Menschen ohne allergische Erkrankungen. Bei Vorliegen von Allergien sollte also auch eine Früherkennung für Augenerkrankungen eingeplant werden. Ebenso sollten bei Therapien für allergische Erkrankungen auch mögliche Augen-Komplikationen mit bedacht werden. Für Patienten mit Neurodermitis gelten in diesem Fall jedoch lediglich die gängigen Früherkennungsempfehlungen für Augenerkrankungen, wie sie für die übrige Bevölkerung gelten.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de