Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Demenz / Alzheimer

Anregung zur Demenzprävention: Herz-Kreislauf-Gesundheit in mittlerem Alter erlaubt eine Vorhersage der späteren geistigen Fitness

Original Titel:
Midlife cardiovascular health and 20-year cognitive decline: Atherosclerosis Risk in Communities Study results

Zusammenfassend fand die Analyse einer großen Kohortenstudie einen Zusammenhang zwischen Herz-Kreislauf-Gesundheit im mittleren Lebensalter und Denkleistung über die folgenden 20 Jahre. Je gesünder die Teilnehmer in der Lebensmitte waren, desto geringer baute ihre Denkleistung mit dem Alter ab. Gute Gründe demnach, schon in jüngeren Jahren stärker auf die 7 Kernelemente Blutdruck, Blutfette und -zucker, Bewegung, Gewichtsverlust, Rauchstopp und guter Ernährung, zu achten.


Kann die Herz-Kreislauf-Gesundheit im mittleren Lebensalter eine Vorhersage der Denkleistung im Alter ermöglichen? Dies untersuchten Forscher rund um Prof. Mosley vom University of Mississippi Medical Center nun in einer großen Kohortenstudie. Dazu wurden Hinweise auf die Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems mit standardisierten Methoden (American Heart Association’s Life’s Simple 7) berechnet und im Vergleich zu der Veränderung der Denkleistung im Verlauf von 20 Jahren betrachtet. Life’s Simple 7 ist ein Programm, das Menschen über die sieben wesentlichen Elemente der Herzgesundheit (Blutdruck, Blutfette und -zucker, Bewegung, Gewichtsverlust, Rauchstopp und gute Ernährung) aufklärt und bei der Selbsteinschätzung der Gesundheit unterstützt.

Große Studie zu Herzgesundheit und späterer Demenz: erlauben die Simple 7 eine Prognose?

13270 Teilnehmer einer großen Studie zum Artheroskleroserisiko in den USA wurden genauer analysiert. In den USA unterscheiden sich immer noch die Gesundheitsversorgung, Vermögens- und Lebensverhältnisse von Menschen heller und dunkler Hautfarbe, mit teils weitreichenden gesundheitlichen Folgen – entsprechend wurden auch diese Gruppen getrennt analysiert.

Tatsächlich zeigte sich, dass höhere Werte in der Einschätzung der Herzgesundheit (entspreched einer besserer Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems) mit besserer Denkleistung in mittleren Lebensalter und geringerem Denkleistungsabbau verknüpft waren. Menschen mit gesünderem Herz-Kreislauf in mittlerem Alter blieben also eher auch in höherem Alter geistig fit. Verschiedene Werte trugen dazu besonders bei: guter Blutdruck und gesunde Blutzuckerwerte in der Lebensmitte schienen besonders dem späteren Abbau der Denkleistung vorzubeugen. Diese Faktoren waren besonders bei den hellhäutigen Teilnehmern ausgeprägt – vermutlich wegen der typischerweise besseren Gesundheitsversorgung. Ob ähnliche Unterschiede in Europa erkennbar wären, ist also unklar.

Sieben einfache Faktoren mit viel Gewicht, schon in jüngeren Jahren

Zusammenfassend fand die Analyse einer großen Kohortenstudie einen Zusammenhang zwischen Herz-Kreislauf-Gesundheit im mittleren Lebensalter und Denkleistung über die folgenden 20 Jahre. Je gesünder die Teilnehmer in der Lebensmitte waren, desto geringer baute ihre Denkleistung mit dem Alter ab. Gute Gründe demnach, schon in jüngeren Jahren stärker auf die 7 Kernelemente, Blutdruck, Blutfette und -zucker, Bewegung, Gewichtsverlust, Rauchstopp und guter Ernährung, zu achten.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu Demenz / Alzheimer: