Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Cylclosporin als fixe Dosis genauso wirksam wie angepasste Dosis

Original Titel:
Cyclosporine in clinical practice: a retrospective study comparing fixed dose and body weight-based dose regimens in psoriatic patients

DGP – Die Ergebnisse zeigen, dass eine fixe Dosis Cyclosporin und eine vom Körpergewicht abhängige Dosierung gleich wirksam sind. Dabei ist die fixe Dosierung häufig niedriger, wenn man die Menge des Wirkstoffs auf das Körpergewicht umrechnet. Die Wissenschaftler schlussfolgern, dass eine fixe Dosierung einfacher in der Handhabung ist und vor allem bei Patienten mit einem Gewicht zwischen 60 und 90 kg sinnvoll angewendet werden könnte.


Cyclosporin ist ein Wirkstoff, der das Immunsystem unterdrückt und bei verschiedenen entzündlichen Erkrankungen wie der Psoriasis eingesetzt wird. Der Wirkstoff kann in einer fixen Dosis verabreicht werden oder die Dosierung kann auf das Körpergewicht abgestimmt werden. Wissenschaftler haben jetzt untersucht, welche Art der Dosierung besser wirksam ist.

Cyclosporin unterdrückt das Immunsystem

Cyclosporin oder auch Cyclosporin A verhindert die Ausschüttung immunstimulierender Stoffe und hemmt die Aktivierung und Vermehrung von Lymphozyten. Lymphozyten sind Teil der weißen Blutkörperchen und umfassen die B- und T-Zellen und die Killerzellen. Sie sind für die Abwehr von Infektionserregern und anderen Fremdstoffen zuständig. Cyclosporin unterdrückt durch seine Wirkung das Immunsystem und soll so die entzündlichen Reaktionen der Psoriasis eindämmen. Neben der Psoriasis kommt Cyclosporin auch bei entzündlichen Darmerkrankungen oder bei Organtransplantationen zum Einsatz.

Eine auf das Körpergewicht angepasste Dosierung hatte keine Vorteile

Die Wissenschaftler haben jetzt rückblickend 2 Gruppen von Psoriasis-Patienten untersucht. Die eine Gruppe wurde mit 200 mg Cyclosporin behandelt, die andere Gruppe erhielt eine an das Körpergewicht angepasste Dosierung. Die Wissenschaftler bestimmten den PASI (Psoriasis Area and Severity Index), um den Schweregrad der Psoriasis festzulegen. Um die Veränderungen der Schuppenflechte zu bestimmen, wurde berechnet, bei wie vielen Patienten der PASI um 75 % verbessert werden konnte (PASI75). Die Zahlen unterschieden sich nicht zwischen den beiden Gruppen. Auch die Bestimmung der Lebensqualität zeigte keine Unterschiede zwischen den Gruppen. Die Therapietreue war in beiden Gruppen gleich groß und auch Laborwerte und Blutdruck unterschieden sich nicht.

Die Ergebnisse zeigen, dass eine fixe Dosis und eine vom Körpergewicht abhängige Dosierung gleich wirksam sind. Dabei ist die fixe Dosierung häufig niedriger, wenn man die Menge des Wirkstoffs auf das Körpergewicht umrechnet. Die Wissenschaftler schlussfolgern, dass eine fixe Dosierung einfacher in der Handhabung ist und vor allem bei Patienten mit einem Gewicht zwischen 60 und 90 kg sinnvoll angewendet werden könnte.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu Psoriasis / Schuppenflechte: