Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Demenz / Alzheimer

Duftendes Kissen für besseren Schlaf: was bringt Lavendelöl Senioren im Pflegeheim?

Original Titel:
The Effect of Aromatherapy on Sleep Quality of Elderly People Residing in a Nursing Home

DGP – Fazit: eine einfache Lavendel-Aromatherapie, abends als Öl auf das Kissen getropft, brachte älteren Pflegeheimbewohnern messbar besseren Schlaf. Die Untersuchung wurde allerdings nicht mit einer Kontrolltherapie durchgeführt – ein Placeboeffekt kann demnach nicht ausgeschlossen werden.


Schlafstörungen sind ein häufiges Problem in fortgeschrittenem Alter, ganz besonders, wenn eine Alzheimererkrankung vorliegt. Der Schlaf wird generell im Alter leichter gestört und unterbrochen, häufig fällt auch das Wiedereinschlafen nach einer Unterbrechung schwerer. In Pflege- oder Altersheimen wird entsprechend das Schlafproblem einiger weniger zu einem störenden Faktor für viele andere. Die Schlafqualität wirkt sich auch auf die Gesundheit und Lebensqualität aus. Entsprechend wichtig sind Mittel und Wege, den Schlaf zu verbessern.

Häufiges Problem im Alter: Schlafstörungen

Türkische Forscher ermittelten daher die Wirksamkeit von Lavendel zur Verbesserung der Schlafqualität älterer Bewohner eines Pflegeheims. Zur Aromatherapie wurde eine Woche lang abends Lavendelöl auf das Kissen der Teilnehmer getropft. Die 30 teilnehmenden Senioren füllten Fragebögen aus, in denen verschiedene Faktoren wie Alter und Herkunft sowie verschiedene Aspekte des Schlafes abgefragt wurden. Die Schlafqualität wurde mithilfe des standardisierten Pittsburgh Schlafqualitätsindex (PSQI) vor und nach der Behandlungsphase ermittelt. In diesem Test wird beispielsweise erfragt, wie lange man zum Einschlafen benötigt, ob man leicht im Schlaf gestört wird und wie fit und ausgeruht man sich tagsüber fühlt. Der PSQI kann bei sehr schlechter Schlafqualität einen Wert von bis zu 21 Punkten erreichen.

Senioren im Pflegeheim: bessert sich die Schlafqualität mit Lavendelöl?

Vor der Lavendelöl-Therapie lag der mittlere Schlafqualitätsindex der Teilnehmer bei 6,0 Punkten, manche Teilnehmer erreichten Werte von über 11 Punkten. Im Anschluss an die Aromatherapie-Phase war der Index auf 2,6 Punkte gesunken, mit den schlechtesten Schlaf-Ergebnissen von bis zu 6 Punkten. Die Schlafqualität war also im Mittel besser geworden. Auch schlechtere Schläfer in der Teilnehmergruppe hatten von der Aromatherapie profitiert. Welche Elemente des Schlafes genau verbessert waren, konnten die Forscher allerdings nicht klären. Weitere Untersuchungen mit mehr Teilnehmern wären hierzu vermutlich nötig.

Duftendes Kissen für besseren Schlaf

Fazit: eine einfache Aromatherapie mit Lavendelöl, das abends auf das Kissen getropft wird, konnte den Schlaf älterer Pflegeheimbewohner messbar verbessern. Die Untersuchung wurde allerdings nicht mit einer Kontrolltherapie durchgeführt – ein Placeboeffekt kann demnach nicht ausgeschlossen werden.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de