Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Psoriasis / Schuppenflechte

Infliximab ist auch in einer geringeren Dosierung bei Psoriasis-Arthritis effektiv

Original Titel:
Low starting dosage of infliximab with possible escalating dosage in psoriatic arthritis gives the same treatment results as standard dosage of adalimumab or etanercept: results from the nationwide Icelandic ICEBIO registry

DGP – Infliximab wird normalerweise in einer Dosierung von 5 mg/kg verabreicht. Die Studie zeigt, dass auch eine niedrigere Dosierung von Infliximab bei vielen Patienten mit Psoriasis-Arthritis den gewünschten Effekt erzielen könnte. Die Wissenschaftler sagen daher, dass auch eine Startdosis von 2,3 mg/kg für die Patienten geeignet sein könnte.


Infliximab ist ein Wirkstoff aus der Klasse der Biologika, der zur Behandlung der Psoriasis eingesetzt werden kann. Eine Studie aus Island und Dänemark untersuchte jetzt, ob auch eine Verringerung der Dosierung von Infliximab zu den erwünschten Ergebnissen führt.

Infliximab soll Entzündungen im Körper reduzieren

Infliximab ist ein TNF-Hemmer, der schon seit vielen Jahren zur Behandlung verschiedener chronisch-entzündlicher Erkrankungen eingesetzt wird. Psoriasis ist eine Autoimmunerkrankung, bei der ein fehlgeleitetes Immunsystem körpereigene Strukturen angreift. Infliximab hemmt den Botenstoff TNF-α, der an der Entstehung von Entzündungen im Körper beteiligt ist und soll so die Entzündungsreaktionen einschränken. Der Stoff wirkt daher ähnlich wie die beiden TNF-Hemmer Adalimumab und Etanercept. Normalerweise wird Infliximab bei Psoriasis-Arthritis in einer Dosierung von 5 mg pro kg Körpergewicht durch eine Infusion beim Arzt verabreicht. Nach der Startdosis wird die Infusion, zwei Wochen später, 6 Wochen später und dann im Abstand von 8 Wochen verabreicht. Bei anderen Erkrankungen wie der rheumatoiden Arthritis ist es aber üblich, geringere Dosierungen zu verwenden, die dann bei Nichtwirksamkeit erhöht werden können.

Die Patienten benötigten im Schnitt weniger als 5 mg Infliximab pro kg Körpergewicht

Die Wissenschaftler untersuchten jetzt die Wirksamkeit von niedrigeren Dosierungen von Infliximab. Dazu wurde der Krankheitsverlauf bei 185 Patienten (davon 113 Frauen und 72 Männer) mit Psoriasis-Arthritis untersucht, die zuvor noch nie eine Biologikum erhalten hatten. 84 Patienten erhielten Infliximab, 66 Patienten erhielten Etanercept und 35 Patienten erhielten Adalimumab. Die Patienten mit Infliximab erhielten zunächst eine Dosierung von unter 4 mg/kg. 16 der Patienten mussten die Dosis auf über 4 mg/kg erhöhen, da die niedrigeren Dosierungen nicht wirksam waren. Patienten auf niedriger Dosis erhielten im Durchschnitt 2,9 mg/kg, die Patienten auf höherer Dosis erhielten etwa 4,5 mg/kg und lagen damit immer noch unter den empfohlenen 5 mg/kg. Es zeigte sich eine Tendenz, dass Patienten mit niedrigerer Dosis eine kürzere Krankheitsdauer und weniger Entzündungsparameter im Blut hatten (C-reaktive Protein). In den beiden Infliximab-Gruppen und in Etanercept- und Adalimumab-Patienten zeigten sich die Verbesserungen der Psoriasis. Dazu wurde die Anzahl der schmerzhaften und geschwollenen Gelenke, die Fatigue, der Schmerz und die Behinderung gemessen.

Die Studie zeigt, dass auch eine niedrigere Dosierung von Infliximab bei vielen Patienten mit Psoriasis-Arthritis den gewünschten Effekt erzielen könnte. Die Wissenschaftler sagen daher, dass auch eine Startdosis von 2,3 mg/kg für die Patienten geeignet sein könnte.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Referenzen:

Gudbjornsson B, Geirsson AJ, Krogh NS. Low starting dosage of infliximab with possible escalating dosage in psoriatic arthritis gives the same treatment results as standard dosage of adalimumab or etanercept: results from the nationwide Icelandic ICEBIO registry. Psoriasis Targets Ther. 2018;Volume 8:13-19. doi:10.2147/PTT.S161522