Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

PCO-Syndrom

Metformin plus orale Verhütungsmittel besser wirksam als Wirkstoffe alleine

Original Titel:
A randomized, controlled trial comparing the metformin, oral contraceptive pills and their combination in patients with polycystic ovarian syndrome

DGPEine Kombination aus Metformin und oralen Verhütungsmitteln war wirksamer als die beiden Wirkstoffe alleine. Ein männliches Erscheinungsbild, die Körperzusammensetzung und Entzündungsmarker konnten verbessert werden.


Die häufigsten Wirkstoffe, die zur Behandlung des PCO-Syndroms eingesetzt werden, sind Metformin und orale Verhütungsmittel (Antibabypille). Eine Studie aus Indien verglich die Wirkung der beiden Medikamente miteinander und untersuchte die Wirkung einer Kombination der beiden.

Metformin reguliert Zuckerstoffwechsel und Zyklus

Metformin kommt eigentlich aus der Therapie des Typ-2-Diabetes und wird eingesetzt, um den Blutzuckerspiegel zu senken und die Zuckerverwertung zu regulieren. Vor allem bei übergewichtigen Patienten wird der Wirkstoff eingesetzt. Neben der positiven Wirkung auf den Zuckerstoffwechsel, wirkt Metformin auch positiv bei Zyklusstörungen von Frauen mit PCO-Syndrom. Hormonelle, orale Verhütungsmittel hingegen sollen vor allem den Hormonhaushalt ausgleichen und den Zyklus regulieren.

Die Studie untersuchte 90 neu diagnostizierte Patientinnen

Die Wissenschaftler untersuchten 90 neu diagnostizierte PCOS-Patientinnen, die zwischen 18 und 40 Jahre alt waren. Der durchschnittliche BMI (Body Mass Index, Körpergewicht im Verhältnis zur Größe) lag bei 28,4 kg/m² und damit im Bereich des Übergewichts. Alle Patientinnen litten mindestens seit 6 Monaten unter Symptomen und hatten zuvor keine Antidiabetika oder Hormone erhalten. Sie erhielten nun entweder Metformin oder orale Verhütungsmittel oder eine Kombination beider Wirkstoffe.

Ein Überschuss männlicher Hormone verursacht Hyperandrogenismus

Für die Auswertung wurden zu Beginn und 6 Monate nach der Therapie verschiedene Parameter erhoben. Dazu zählte die Insulinresistenz sowie Entzündungswerte (CRP, Fibrinogen, Ferritin). Außerdem bestimmten die Wissenschaftler die Körperzusammensetzung, also den Fettanteil und die Verteilung des Fettes. Zudem wurde der Hyperandrogenismus (Vermännlichung) anhand von Akne, Haut und Behaarung und des Hormonbildes bewertet.

Metformin plus orale Verhütungsmittel waren wirksamer

Die Verbesserung der klinischen Parameter, also direkt ersichtlicher Parameter, war in allen drei Gruppen ähnlich. Die Kombination aus Metformin und oralen Verhütungsmitteln war jedoch wirksamer auf die Entzündungsparameter, die Insulinresistenz und die Körperzusammensetzung als bei den Gruppen mit nur einem der beiden Wirkstoffe. Es gab keine Nebenwirkungen.

Eine Kombination aus Metformin und oralen Verhütungsmitteln war wirksamer als die beiden Wirkstoffe alleine. Ein männliches Erscheinungsbild, die Körperzusammensetzung und Entzündungsmarker konnten verbessert werden.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Referenzen:

Kumar Y, Kotwal N, Singh Y, Upreti V, Somani S, Hari Kumar KS. A randomized, controlled trial comparing the metformin, oral contraceptive pills and their combination in patients with polycystic ovarian syndrome. J Fam Med Prim Care. 2018;7(3):551. doi:10.4103/jfmpc.jfmpc_83_17.