Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Migräne

Erhöhtes Asthmarisiko bei Menschen mit Migräne

Original Titel:
Association of migraine with asthma risk: A retrospective population-based cohort study.

DGPWer unter Migräne leidet, hat ein höheres Risiko für Asthma. Zu diesem Schluss kommen Forscher aus Taiwan.


Sowohl Migräne als auch Asthma sind Volkskrankheiten. Viele Menschen sind von diesen Gesundheitsproblemen betroffen. Unklar ist bisher aber, ob es einen Zusammenhang zwischen Migräne und Asthma gibt.

Wissenschaftler werteten nationale Datenbank mit Gesundheitsdaten aus

Wissenschaftler aus Taiwan untersuchten daher nun in einer Studie, ob Erwachsene mit Migräne ein höheres Risiko für Asthma aufweisen. Sie werteten dazu Daten aus einer nationalen Datenbank mit Gesundheitsinformationen der taiwanesischen Bevölkerung aus, die sich auf Versicherungsdaten stützt. In der Datenbank fanden sich 6647 Einträge zu Patienten zwischen 20 und 60 Jahren, die zwischen 2000 und 2005 die Diagnose Migräne erhielten. Außerdem werteten sie die Daten zu 26588 Patienten ohne Migräne aus. Beide Gruppen wurden bis Ende 2011 beobachtet und das Auftreten von Asthma untersucht. Die Wissenschaftler werteten die gesammelten Daten dann statistisch aus, um das Asthmarisiko der Menschen mit Migräne mit dem Asthmarisiko der Menschen ohne Migräne zu vergleichen.

Asthma war bei Menschen mit Migräne fast anderthalb Mal öfter

Das Risiko für Asthma war in der Gruppe der Migräne-Patienten knapp 1,4-mal so hoch wie in der Gruppe von Patienten ohne Migräne, nachdem die Forscher Faktoren, die das Asthma beeinflussen können, herausgerechnet hatten. Die Untersuchung zeigte, dass das Risiko für Asthma bei einer Migräne nachweislich für beide Geschlechter erhöht war und vor allem für Menschen zwischen 40 und 60.

Die Wissenschaftler kommen daher auf Basis ihrer Untersuchung zu dem Schluss, dass Menschen mit Migräne ein höheres Risiko für Asthma haben. Wie genau Migräne und Asthma zusammenhängen, ist weiter Gegenstand der Forschung.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de