Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Positiv Denken und Hilfe für den Support

Eine schwere Erkrankung trifft immer mehrere Menschen: Patienten und Angehörige müssen lernen, mit der sich verändernden Situation umzugehen. Vielleicht konnten Angebote in der Selbsthilfe-Woche schon ein wenig dazu beitragen, womöglich haben Sie gar eine aktive Gruppe anderer Betroffener und Angehöriger gefunden, mit der Sie weiter im Austausch bleiben können. Was Sie dort häufig erfahren werden, ist Unterstützung und positive Gedanken, die Ihnen vielleicht auch mal Kraft geben können. Und genau diesen Support können Patienten besonders brauchen und nutzen, fand eine Untersuchung zu diesem ganz unkonventionellen Thema heraus.

Eine große Aufgabe, die Unterstützung und Ausgleich nötig macht

Der Umgang mit schwerer Krankheit ist auch für Angehörige keine leichte Sache, besonders, wenn sie gleichzeitig, wie häufig der Fall, auch noch die unterstützende Rolle, sogar die Pflege übernehmen. Diese Aufgabe kommt zu Familie, Arbeitsleben und dem ganz persönlichen Alltag hinzu. Da kommen häufig Entspannung und eigene Interessen zu kurz. Eine neue Untersuchung zeigte nun sogar, dass der regelmäßige Ausdauersport ein richtiger Jungbrunnen für pflegende Angehörige sein kann.

Hier die Studien im Detail:

 

© Alle Rechte: DGP - DeutschesGesundheitsPortal.de