Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Nächtliche Symptome führen zu Schlafstörungen und zu einer Verschlechterung des Gesundheitszustandes bei COPD-Patienten

Original Titel:
A cross-sectional survey of night-time symptoms and impact of sleep disturbance on symptoms and health status in patients with COPD

DGPWer schlecht schläft, büßt auf dauer Lebensqualität ein und sein Gesundheitszustand verschlechtert sich. Das gilt auch für Menschen mit COPD.


Die chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD, kurz für chronic obstructive pulmonary disease) geht mit einer Verengung der Atemwege und damit verbundenen Atembeschwerden einher. Da sich beim Schlafen der Atemrhythmus ändert, kann es zu Schafproblemen bei COPD-Patienten kommen. Die verminderte Schlafqualität kann weitreichende Folgen haben. Trotzdem wird diesem Problem oft keine große Aufmerksamkeit geschenkt.

Etwa 7 von 10 Menschen mit COPD hatten im letzten Monat nachts Beschwerden

In einer Studie machte der Forscher Ding mit seinen Kollegen auf die Bedeutung der Schlafstörungen für die Lebensqualität von COPD-Patienten aufmerksam. Dazu wurden das Ausmaß und die Art der Schlafstörungen und deren Einfluss auf den Gesundheitszustand von COPD-Patienten untersucht. Daten von über 2500 Patienten mit COPD wurden hierbei ausgewertet. 69,7 % der Patienten gaben an, dass sie in den letzten vier Wochen unter nächtlichen Symptomen litten. Bei 9,2 % der Patienten traten diese sogar täglich auf. Um die Schlafqualität der Patienten zu bestimmen, wurde ein spezieller Fragebogen (JSEQ, kurz für Jenkins sleep evaluation questionnaire) verwendet.

Bei mehr als 70 % der Teilnehmer traten Schlafprobleme auf

Die Auswertung dieses Fragebogens ergab, dass 73,3 % der Patienten Einschlafprobleme und 70,6 % Probleme mit dem Durchschlafen hatten. Obwohl die Zahl der Patienten mit Schlafproblemen sehr hoch ist, wurden nur 52,7 % mit Medikamenten behandelt, die sich gegen diese richteten. Die Schlafstörungen gingen mit einer Verschlechterung des Gesundheitszustandes einher, was mit Hilfe eines standardisierten Lebensqualitätsfragebogens (EQ-5D-3L kurz für EuroQol five-dimension three-level questionnaire) ermittelt wurde.

Schlafstörungen sind häufig und belastend

Es wurde geschlussfolgert, dass nächtliche Symptome und Schlafstörungen bei Patienten mit COPD häufig auftreten. Diese wirken sich auf die Symptome von COPD und den Gesundheitszustand aus. Die Autoren der Studie sprechen sich dafür aus, dass Schlafstörungen bei der Behandlung von COPD-Patienten mehr Beachtung geschenkt werden soll.

 

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu COPD: