Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Unterschiede zwischen jüngeren und älteren Patienten mit Psoriasis-Arthritis

Original Titel:
Analysis by Age Group of Disease Outcomes in Patients with Psoriatic Arthritis: A Cross-Sectional Multicentre Study

Kurz & fundiert

  • Die Studie untersuchte Patienten mit Psoriasis-Arthritis
  • Patienten über 65 Jahre erhielten weniger Kortikosteroide und Biologika
  • Ältere Patienten hatten aber einen ähnlichen Krankheitsverlauf wie jüngere Patienten

 

DGPÄltere Patienten über 65 Jahre erhielten weniger Kortikosteroide und Biologika. Der Krankheitsverlauf war jedoch ähnlich oder sogar besser als bei jüngeren Patienten. Die Autoren betonen, dass die Behandlungsstrategie jedoch ähnlich sein sollte zwischen den Altersgruppen.


Ältere Patienten mit Psoriasis-Arthritis können höhere Entzündungsaktivitäten und eine schlechtere Prognose haben als jüngere Patienten. Sie leiden häufiger an Begleiterkrankungen und nehmen meist mehrere Medikamente gleichzeitig. Auch die Behandlung kann sich daher unterscheiden. Eine spanische Studie untersuchte jetzt die Behandlung und auch den Krankheitsverlauf bei älteren und jüngeren Patienten.

Die Studie untersuchte Patienten unterschiedlichen Alters

Die Studie umschloss 227 Patienten mit Psoriasis-Arthritis. 31 Patienten waren jünger als 40 Jahre, etwa ein Viertel war zwischen 40 und 49 Jahre alt, ein Viertel war zwischen 50 und 65 Jahre alt und 75 waren älter als 65 Jahre. Alle Patienten erhielten systemische Therapien für die Psoriasis-Arthritis, also Medikamente als Tabletten oder Spritzen.

Patienten über 65 Jahre erhielten weniger Kortikosteroide und Biologika

Bei Patienten über 65 Jahren war die Krankheitsdauer höher als in anderen Altersgruppen. Nur 8 % der Patienten über 65 Jahre erhielten Kortikosteroide (Kortison), in den anderen Altersgruppen waren es 29 % (unter 40 Jahre), 13 % (40 bis 49 Jahre) und 27 % (50 bis 65 Jahre). 36 % der Patienten über 65 Jahre erhielten Biologika, also neuartige biotechnologisch hergestellte Medikamente. In den anderen Altersgruppen waren es 51 bis 59 % der Patienten. Die Anzahl der Remissionen, also eines längerfristigen Nachlassens der Symptome, war allerdings in allen Gruppen vergleichbar. Auch Behinderungen, die durch die Erkrankung hervorgerufen werden, waren vergleichbar in allen Gruppen. Fast 38 % der Patienten über 65 Jahre erreichten einen geringen Einfluss der Erkrankung auf ihr Leben, in der Gruppe unter 40 waren es nur 11 %.

Der Krankheitsverlauf war bei älteren Patienten teilweise besser

Ältere Patienten über 65 Jahre erhielten weniger Kortikosteroide und Biologika. Der Krankheitsverlauf war jedoch ähnlich oder sogar besser als bei jüngeren Patienten. Die Autoren betonen, dass die Behandlungsstrategie jedoch ähnlich sein sollte zwischen den Altersgruppen.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de