Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Nachträgliche Analyse von vier klinischen Studien: Cariprazin bei Bipolarer Depression sicher und gut verträglich

Original Titel:
A Pooled Post Hoc Analysis Evaluating the Safety and Tolerability of Cariprazine in Bipolar Depression

DGP – Das neuere Medikament Cariprazin wird nun stärker nach möglichen Warnsignalen und eventuellen Problemen beleuchtet. Eine Analyse von vier klinischen Studien fand aber, dass sowohl mit variablen als auch mit festen Dosierungen die Behandlung bipolarer Depression mit Cariprazin sicher und gut verträglich im Vergleich zum Placebo war.


Die Sicherheit und Wirksamkeit von Cariprazin, einem partiellen Agonisten für einen der Dopaminrezeptoren (D3/D2) und einen Serotoninrezeptor (5-HT1A) wurde in vier randomisierten Doppelblindstudien im Vergleich zu einer Placebokontrolle mit Patienten mit einer bipolaren Depression untersucht. Die Daten dieser Studien wurden nun nachträglich analysiert.

Behandlung bipolarer Depression mit Cariprazin: sicher?

Dabei wurde ermittelt, welchen Einfluss die Dosierung auf die Wirksamkeit hatte. Zwei Studien nutzten variable Dosierungen zwischen 0,25 mg und 3 mg pro Tag, die beiden anderen Studien nutzten zwei feste Dosierungen von entweder 1,5 mg oder 3 mg pro Tag. Diese beiden Studientypen wurden getrennt betrachtet.

Analyse von vier klinischen Studien mit fast 3000 Patienten

In den zwei separaten Analysen konnten 1775 bzw. 970 Patienten analysiert werden. Cariprazin war generell sicher und gut verträglich. 78 % bzw. 82 % nahmen an den Studien bis zum Schluss teil. Dabei traten unerwünschte Effekte der Behandlung bei 60% der Patienten mit Cariprazin auf – allerdings auch bei 55 % der Patienten, die nur ein Scheinmedikament erhielten. Bei mehr als 5 % der Cariprazingruppe wurde von Übelkeit (8 % der Teilnehmer, 3 % in der Placebogruppe) und einer ausgeprägten Bewegungsunruhe, der Akathisie (7 % mit Cariprazin, 2 % mit Placebo) berichtet. Veränderungen im Stoffwechsel (z. B. Blutzuckerwerte) waren durchweg eher geringfügig und ähnlich in Cariprazin- und Placebogruppe. Die Studientypen (Dosierungsmuster) unterschieden sich generell nicht im Ergebnis. Lediglich Stoffwechseleffekte waren etwas höher mit der 3 mg Dosierung im Vergleich zur Dosis von 1,5 mg pro Tag.

Cariprazin sicher und gut verträglich im Vergleich zum Placebo

Sowohl mit variablen als auch mit festen Dosierungen zeigte sich die Behandlung bipolarer Depression mit Cariprazin als sicher und gut verträglich im Vergleich zum Placebo. Weniger als jeder 10. Patient berichtete dabei von Übelkeit oder Bewegungsunruhe. Die geringere Dosierung (1,5 mg) in Untersuchungen mit zwei festen Dosen schien allerdings mit etwas weniger Unverträglichkeiten einher zu gehen als die größere Dosis.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de