Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Multiple Sklerose

Überfordert oder langfristig alltagstauglich? Gesundheits-Management chronisch Erkrankter auf dem Prüfstand

Original Titel:
“Is My Patient Overwhelmed?"

DGP – Patienten mit chronischen Erkrankungen benötigen viel Zeit und Energie – Termine, Medikationen und Therapien verlangen einiges an Organisation. Forscher ermittelten, ob von Patienten mit chronischen Erkrankungen übermäßig viel Zeit und Energie gefordert werden, was langfristig nicht tragbar ist. Sie fanden heraus, dass viele Patienten tatsächlich Gefahr laufen, überfordert zu werden. Patientenprogramme und therapiebegleitende Informationen zur gezielten Unterstützung wären demnach eine große Hilfe.


Chronische Erkrankungen fordern nicht nur eine kompetente medizinische Betreuung, sondern auch ein ausgeklügeltes Management durch die Betroffenen. Wie lassen sich Termine bei Ärzten und Therapeuten, Sport- und Entspannungsprogramme organisieren? Wo gibt es Unterstützung, wenn die Zeit für Krankheitsmanagement und Beruf knapp wird? Welche Medikamente kann ich zusammen einnehmen, welche nicht? Mit solchen Fragen können sich Betroffene rasch allein fühlen, wenn sie nicht durch Patientenprogramme und therapiebegleitende Informationen gezielt unterstützt werden.

Wann wird das Gesundheits-Management zu belastend?

Forscher untersuchten, ob Zeit und Energie von Patienten mit chronischen Erkrankungen übermäßig gefordert waren und sie ihren aktuellen Aufwand auch langfristig aufrechterhalten könnten.

Dazu ermittelten sie Daten von erwachsenen Patienten mit chronischen Erkrankungen in Frankreich. Die Teilnehmer beantworteten folgende Frage mit Ja oder Nein: “Denken Sie an alle Dinge, die Sie tun, um für Ihre eigene Gesundheit zu sorgen. Glauben Sie, Sie könnten Ihr Leben lang fortfahren, dieselbe Menge an Zeit, Energie und Geld in ihre Gesundheit zu investieren?”. Mit Hilfe eines Belastungsfragebogens ermittelten die Wissenschaftler dann, wie viel Aufwand für die meisten Patienten akzeptabel war.

38 % der Patienten berichten von Überlastung

Die Wissenschaftler analysierten Daten von 2 413 Patienten. Fast drei Viertel waren Frauen, die Hälfte aller Teilnehmer litt unter mehr als einer Erkrankung. Das mittlere Alter lag bei 48 Jahren. Von diesen Patienten berichteten 38 % (917 von 2 413), dass sie sich nicht imstande sehen, dauerhaft so viel Energie, Zeit und Geld wie bisher in ihre Gesundheit zu investieren.

Wieviel Krankheitsmanagement ist langfristig akzeptabel?

Wie viel Aufwand lebenslang akzeptabel scheint, ist sicher individuell. Die Studie zeigt jedoch die Notwendigkeit, die aktuellen Belastungen und die gesundheitliche Perspektive mit dem behandelnden Arzt oder einem Gesundheitsberater zu besprechen. Eine Unterstützung bieten da Patientenbegleitprogramme, die den Patienten aktiv bei der Arzneimitteltherapie begleiten. In modernen Patientenprogrammen, beispielsweise smart THERAPIE PLUS MS, wird dem Patienten ein/e Berater/in zur Seite gestellt, die/der telefonisch und schriftlich erreichbar ist, den Überblick über die Medikation hat und die Behandlung und den Alltag mit Tipps und zusätzlichen Informationen erleichtern kann. So kann gemeinsam auf akute Probleme eingegangen und eine langfristig alltagstaugliche Lösung für die eigene Gesundheit gefunden werden.

Patientenprogramm

Bei Interesse am smart THERAPIE PLUS MS-Programm steht Ihnen ein Beratungsteam unter der kostenlosen Nummer 0800 – 118 40 44 (Montag bis Freitag, 9-18 Uhr, Samstag 9-16 Uhr) zur Verfügung. Mehr Infos zum Programm finden sich hier: https://www.shop-apotheke.com/smart-therapie-multiple-sklerose/

 

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu Multiple Sklerose: