Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Chronische Darmentzündung

Parodontitis und Karies: häufiger bei chronischen Darmentzündungen

Original Titel:
Increased risks of dental caries and periodontal disease in Chinese patients with inflammatory bowel disease

Kurz & fundiert

  • Wissenschaftler beurteilten die Mundgesundheit von Patienten mit chronischer Darmentzündung (389 Personen) und von gesunden Vergleichspersonen (265 Personen)
  • Der Vergleich machte deutlich, dass Patienten mit Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa sowohl ein höheres Risiko für Karies als auch ein höheres Risiko für Parodontitis hatten

 

DGP – Patienten mit Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa hatten ein größeres Risiko für Zahnkaries und Parodontitis als gesunde Vergleichspersonen. Dies stellten chinesische Wissenschaftler bei der Auswertung der Daten von 389 Patienten und 265 gesunden Vergleichspersonen fest.


Chronische Darmentzündungen gehen oftmals mit weiteren Erkrankungen einher. Auch Erkrankungen des Mundraums sind in diesem Zusammenhang keine Seltenheit. In einer Studie stellten Wissenschaftler beispielsweise fest, dass Patienten mit Morbus Crohn ein höheres Risiko für Parodontitis hatten als Personen ohne chronische Darmentzündung (Studie von Chi und Kollegen, 2018 in der medizinischen Fachzeitschrift International journal of colorectal disease veröffentlicht). Wissenschaftler aus China leistete einen weiteren Beitrag zu dieser Thematik und verglichen die Mundgesundheit von Patienten mit chronischer Darmentzündung mit der von gesunden Vergleichspersonen.

Wissenschaftler vergleichen die Mundgesundheit von Patienten mit chronischer Darmentzündung mit der von gesunden Vergleichspersonen

Wissenschaftler analysierten die Daten von 389 Patienten mit chronischer Darmentzündung. 265 von ihnen litten an Morbus Crohn und 124 an Colitis ulcerosa. Die Vergleichsgruppe bildeten 265 gesunde Personen. Die Wissenschaftler beurteilten die Mundgesundheit der Teilnehmer und verglichen die der Patienten mit der der gesunden Vergleichspersonen.

Patienten mit chronischer Darmentzündung hatten ein größeres Risiko für Parodontitis und Karies

Der Vergleich zwischen den Patienten und den gesunden Vergleichspersonen machte deutlich, dass Patienten mit chronischer Darmentzündung ein größeres Risiko für Zahnkaries aufwiesen. Berechnungen zufolge war das Risiko für Morbus Crohn-Patienten etwa 4-mal und für Colitis ulcerosa-Patienten etwa zweimal so groß wie für die gesunden Vergleichspersonen. Außerdem war der Prozentsatz von Stellen mit einer Taschentiefe von mindestens 5 mm und einen Attachmentverlust von mindestens 4 mm bei Patienten mit chronischer Darmentzündung höher als bei den gesunden Vergleichspersonen. Das Risiko für Parodontitis war bei Patienten mit chronischer Darmentzündung höher (etwa 4,5-mal so hoch).

Patienten mit chronischer Darmentzündung hatten somit ein höheres Risiko für Zahnkaries und Parodontitis als gesunde Vergleichspersonen.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu Chronische Darmentzündung: