Hier finden Sie die Gesundheitsnachrichten von:
Universitätsklinikum Regensburg

Ein Diabetiker muss mehrmals täglich seinen Blutzucker kontrollieren. Eine Blutzuckermessung, ohne sich jedes Mal in den Finger stechen zu müssen, wäre daher vielen Betroffenen willkommen. Eine mögliche Lösung bietet ein implantierbarer Blutzuckersensor, welchen das Universitätsklinikum Regensburg (UKR) zum Weltdiabetestag am 14. November vorstellt. Michael W. ist einer von rund 7,5 Millionen Deutschen, die an Diabetes mellitus erkrankt sind. Dabei handelt es sich um eine chronische Stoffwechselerkrankung, bei der der Insulinhaushalt im Körper nicht richtig funktioniert. Die Folge: ein zu hoher […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Raptinal übt eine doppelte zytotoxische Wirkung auf Krebszellen aus, indem es den intrinsischen apoptotischen Weg schnell aktiviert und gleichzeitig die Mitochondrienfunktion abschaltet. Die meisten antineoplastisch wirksamen Chemotherapien zerstören Tumorzellen durch die Aktivierung des intrinsischen Apoptoseweges. Das erstmals im Jahr 2015 beschriebene Molekül Raptinal besitzt die Fähigkeit, den intrinsischen Apoptoseweg in Abhängigkeit von verschiedenen Initiator- und Effektorcaspasen innerhalb weniger Minuten in unterschiedlichen Tumorzelllinien einzuleiten. Am Institut für Mikrobiologie und Hygiene (Direktor: Prof. Dr. Dr. André Gessner) konnte das Forscherteam um Dr. […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Nicht mehr mit der eigenen Stimme sprechen zu können, ist für gesunde Menschen schwer vorstellbar. Wenn jedoch der Kehlkopf infolge einer Tumorerkrankung entfernt werden muss, wird das schnell zur Realität. Simone Kornburger, Case Managerin der Klinik und Poliklinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde des Universitätsklinikums Regensburg (UKR), hat einen interdisziplinären Patientenleitfaden entwickelt, der die Betroffenen von der Diagnose bis nach der Entlassung nach Hause unterstützt. Halsschmerzen, Heiserkeit, eine raue Stimme, Schluckbeschwerden, Atemnot und das Gefühl, sich andauernd räuspern zu müssen. Eindeutige Anzeichen für […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Für Patienten mit Lymphomen oder Leukämien bietet die erst seit einigen Monaten zugelassene CAR-T-Zelltherapie neue Hoffnung. Das Universitätsklinikum Regensburg (UKR) ist die einzige medizinische Einrichtung in Niederbayern und der Oberpfalz, die dieses innovative Verfahren anbietet. Etwa 20.000 Menschen in Ostbayern erhalten jedes Jahr die Diagnose Krebs. Trotz aller Fortschritte in der modernen Medizin, ist die Erkrankung nach wie vor in vielen Fällen nicht heilbar. Hoffen lassen innovative Therapien wie die CAR-T-Zelltherapie. Zwei Therapiesysteme, die diese Kombination aus Gen- und Zelltherapie […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Mit Licht und Sauerstoff: Wissenschaftler am Universitätsklinikum Regensburg (UKR) haben zusammen mit dem Regensburger Unternehmen TriOptoTec GmbH eine antimikrobielle Beschichtung für Oberflächen auf Basis der Photodynamik entwickelt. Eine Feldstudie in zwei Krankenhäusern hat jetzt die Wirksamkeit der Beschichtung eindrucksvoll bewiesen. Bakterien können harmlos sein, sie schützen den Menschen oder werden für eine reibungslose Verdauung im Darm benötigt. Aber es gibt auch andere Bakterien, die verantwortlich für zahlreiche Infektionskrankheiten beim Menschen sind, und bei unzureichender Therapie auch zum Tod führen können. […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Anlässlich des Weltherztages am 29. September 2019 informiert die Klinik und Poliklinik für Innere Medizin II des Universitätsklinikums Regensburg (UKR) über eine App, die in Regensburg künftig zur Rettung vieler Menschenleben beitragen könnte. Ariane K. (Name geändert) litt unter schweren Herzrhythmusstörungen, bevor sie schließlich bewusstlos auf offener Straße zusammenbrach. Ihr Glück: Ein Passant, der den Vorfall beobachtete und beherzt eingriff. Durch die schnell beginnende Reanimation konnte das Leben der 56-Jährigen gerettet werden. So viel Glück hat in Deutschland leider nicht […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Sehen, Fühlen, Riechen, Schmecken und Hören. Jeder der fünf Sinne ist für uns Menschen wichtig. Doch was, wenn ein Sinn defekt ist, man zum Beispiel nicht oder nicht richtig hören kann? Professor Dr. Christopher Bohr, Direktor der Klinik und Poliklinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde des Universitätsklinikums Regensburg (UKR), erklärt zum Internationalen Tag der Gehörlosen am 29. September 2019, wie schwerhörigen oder tauben Patienten mit Hilfe eines Cochlear Implantats (CI) das Hören wieder ermöglicht wird. Reagiert ein Neugeborenes nicht auf die Ansprache der […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Patientensicherheit im Krankenhaus hat viele Komponenten. Eine davon ist der verantwortungsvolle Umgang mit Blut. Das Universitätsklinikum Regensburg (UKR) ist als einziges Haus in Stadt und Landkreis Regensburg Netzwerkpartner des „Patient Blood Management“-Programms. Fast vier Millionen Blutkonserven werden in ganz Deutschland pro Jahr verbraucht. In vielen Fällen ist ihr Einsatz lebensrettend. Dabei sind Blutkonserven eine knappe Ressource. Durch eine alternde Bevölkerung steigt der Bedarf an Transfusionen, gleichzeitig aber sinkt die Zahl der jüngeren, potentiellen Blutspender. Diese Herausforderung alleine würde schon genügen, […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Eine akute Infektion oder Entzündung kann zur Na+-Einlagerung im Gewebe von Mäusen und Menschen führen. Diese Umgebung begünstigt die Aktivierung der dort ansässigen Makrophagen, welche eine wichtige Rolle in der antimikrobiellen Abwehr spielen. Das Ziel dieses Projekts war es, die zu Grunde liegenden Mechanismen dieser Hochsalz-verstärkten antibakteriellen Antwort von Makrophagen zu ermitteln und beteiligte Regulatoren zu identifizieren. Dazu wurden in vitro-Infektionsexperimente mit Makrophagen und dem Modellbakterium E. coli unter Normalsalz- (NS) und Hochsalz- (HS) Bedingungen durchgeführt. HS-exponierte Makrophagen aktivieren Autophagie […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Das Universitätsklinikum Regensburg (UKR) verzeichnet dieses Jahr bereits frühzeitig eine hohe Anzahl an Patienten mit Pilzvergiftungen und rät daher zu erhöhter Wachsamkeit. Das feuchte und dennoch warme Wetter der letzten Wochen hat das Wachstum von Pilzen sehr begünstigt. Deswegen ist bereits jetzt, Ende August, Hochzeit für Pilzsammler. Doch nicht jeder Pilz ist für den Verzehr geeignet. Mischen sich giftige Exemplare ins Essen, kann dies eine Pilzvergiftung nach sich ziehen. Deren Symptome sind unspezifisch. Sie reichen von Schwindel, Schweißausbruch, Bauchschmerzen und […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Die meisten von uns tun es zweimal täglich, es gehört einfach dazu und man fühlt sich danach deutlich frischer. Die Rede ist natürlich vom Zähneputzen. Neben der Technik ist aber auch das richtige Werkzeug entscheidend, mittlerweile gibt es so viele verschiedene Zahnbürsten, dass man vor dem Drogerieregal oft die Qual der Wahl hat. Kunststoff, Holz, elektrisch oder analog? Wir haben deshalb unserem PD Dr. Matthias Widbiller aus der Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie des UKR mal auf den Zahn gefühlt […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Die extrakorporale Membranoxygenierung, kurz ECMO, ist bei einem anhaltenden Herz-Kreislauf-Stillstand oft die einzige Methode, um einen Patienten vor schweren neurologischen Folgeschäden oder gar dem Tod zu bewahren. Ein spezielles ECMO-Gerät fungiert dabei als ein künstlicher Herz-Lungen-Ersatz. Bei einem Herzstillstand ist schnelle Hilfe erforderlich – eine sofortige Herzdruckmassage ist unerlässlich, um die Überlebenschancen des Betroffenen zu erhöhen. Insbesondere bei längeren Reanimationseinsätzen reicht diese aber in der Regel nicht aus. Um die Herz-Lungen-Funktion wieder zu stabilisieren, hilft den Spezialisten daher eine Herz-Lungen-Maschine. […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Eine strahlentherapeutische Behandlung könnte in Zukunft bei der Baker-Zyste Anwendung finden. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie des Universitätsklinikums Regensburg (UKR), die nun von der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie ausgezeichnet wurde. Eine Baker-Zyste bezeichnet eine Zyste im Bereich der Kniekehle, die häufig bei Arthrosen oder auch weiteren Erkrankungen im Knie wie einer Verletzung des Meniskus auftritt. Neben den Beschwerden der primären Erkrankung, verursacht die Zyste bei vielen Patienten zusätzlich ein permanentes Druckgefühl und führt häufig auch zu Funktionseinschränkungen, da das […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →