Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

KHK / Herzinfarkt

Das Risiko für dramatische Ereignisse nach einer Lebertransplantation ist für KHK-Patienten höher

Original Titel:
Pretransplant coronary artery disease is a predictor for myocardial infarction and cardiac death after liver transplantation.

Es konnte beobachtet werden, dass Transplantationsempfänger ein erhöhtes Herz-Kreislauf-Risiko haben. Die Daten über die Gründe sind jedoch uneinheitlich. Fest steht aber, dass die Therapie mit Wirkstoffen, die das Immunsystem unterdrücken, mit einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie Bluthochdruck, einhergeht. Diese Therapie ist jedoch notwendig, um die Abstoßungsreaktion des Körpers gegen das fremde Organ zu unterdrücken. Für Patienten mit einer koronaren Herzkrankheit (KHK) könnte sich das ohnehin schon erhöhte Risiko für Folgeerkrankungen durch die Transplantation noch weiter erhöhen. Vermutlich haben sie nach einer Transplantation mit mehr Komplikationen zu rechnen als herzgesunde Transplantationsempfänger.

Dieser Vermutung ging ein deutsches Forscherteam aus Mainz nach. Die Wissenschaftler untersuchten, wie häufig es nach einer Lebertransplantation zu Herzinfarkten oder Herz-Kreislauf-bedingten Todesfällen kam. Außerdem wollte sie herausfinden, welche Faktoren diese dramatischen Ereignisse förderten und welche Rolle eine vorherige Erkrankung an KHK dabei spielte. Hierzu werteten sie Daten von insgesamt 352 Empfängern einer Spenderleber aus. 24 von ihnen (6,8 %) litten bereits vor der Transplantation an KHK. Die Hälfte der Patienten wurde länger als 4 Jahre lang begleitet. Es traten insgesamt 10 schwerwiegende Komplikationen auf, die das Herz-Kreislauf-System betrafen. Dazu gehörten 6 Herzinfarkte und 4 Todesfälle, die durch eine Herz-Kreislauf-Erkrankung bedingt waren. Das Eintreten dieser dramatischen Ereignisse war nicht von den klassischen Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen abhängig. Weder das Körpergewicht bezogen auf die Körpergröße (BMI, Body Mass Index) noch der Cholesterinwert noch Bluthochdruck noch Rauchen noch eine vorangegangene Erkrankung an Diabetes spielten bei dem Risiko für Herzinfarkte und Herz-Kreislauf-bedingte Todesfälle nach einer Lebertransplantation eine Rolle. Die Patienten, die bereits vor der Lebertransplantation an KHK erkrankt waren, erlitten hingegen nach der Transplantation häufiger als die anderen Transplantationsempfänger einen Herzinfarkt oder starben aufgrund von Komplikationen des Herz-Kreislauf-Systems.

2,8 % der Studienteilnehmer, die in Deutschland eine Lebertransplantation erhalten hatten, erlitten somit einen Herzinfarkt oder starben aufgrund von Herz-Kreislauf-Komplikationen. Als einziger Risikofaktor für diese dramatischen Ereignisse konnte eine vorherige Erkrankung an KHK identifiziert werden. Wenn KHK-Patienten im Laufe ihres Lebens eine Lebertransplantation benötigen, sollte dieses erhöhte Risiko bedacht und die KHK-Patienten nach der Lebertransplantation entsprechend überwacht werden.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu KHK / Herzinfarkt: