Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Lungenkrebs

Wie wirksam ist Ramucirumab bei älteren Patienten?

Original Titel:
Efficacy and Safety of Ramucirumab With Docetaxel Versus Placebo With Docetaxel as Second-Line Treatment of Advanced Non–Small-Cell Lung Cancer: A Subgroup Analysis According to Patient Age in the REVEL Trial

Ramucirumab wird zur zielgerichteten medikamentösen Therapie bei nicht-kleinzelligem Lungenkrebs eingesetzt. Der Wirkstoff hemmt die Bildung neuer Blutgefäße, die der Tumor zum Wachstum benötigt. Forscher haben nun genauer Untersucht, für welche Patienten Ramucirumab besonders geeignet ist.


Ramucirumab wird in Kombination mit dem Chemotherapeutikum Docetaxel gegeben. Die Anwendung erfolgt alle 3 Wochen als Infusion (Tropf). Studien haben gezeigt, dass Ramucirumab das Gesamtüberleben und das progressionsfreie Überleben verbessern kann. Wissenschaftler analysiert jetzt weitere Daten aus der Studie und verglichen verschiedene Altersgruppen.

Die Studie umfasste 1253 Patienten, die entweder mit Ramucirumab und Docetaxel oder einem Placebo und Docetaxel behandelt wurden. Bei den Patienten mit Ramucirumab waren 391 jünger als 65 Jahre und 237 mindestens 65 Jahre alt. In der Placebogruppe waren 407 Patienten jünger als 65 Jahre und 218 mindestens 65 Jahre alt. Die Behandlung mit Ramucirumab oder Placebo erfolgte alle 21 Tage mit 75 mg Docetaxel pro Quadratmeter und 10 mg Ramucirumab oder Placebo pro kg Körpergewicht.

Patienten unter 65 Jahren profitierten besonders von der Behandlung – höheres Alter ist aber kein Ausschlusskriterium

Patienten unter 65 Jahre zeigten ein höheres Gesamtüberleben und ein höheres progressionsfreies Überleben unter einer Behandlung mit Ramucirumab im Vergleich mit Placebo. Bei älteren Patienten war dieser Effekt weniger deutlich. Die Ergebnisse der Lung Cancer Symptom Scale (LCSS), die die Symptome von Lungenkrebs und ihre Auswirkung auf die Lebensqualität auswertet, und die unerwünschten Ereignisse waren in beiden Gruppen etwa gleich.

Die Ergebnisse zeigen, dass Ramucirumab in Kombination mit Docetaxel effektiver bei jüngeren Patienten angewendet werden kann. Die Wissenschaftler betonen jedoch, dass die Unterschiede zwischen den Altersgruppen nicht so ausgeprägt sind und die Behandlung mit Ramucirumab bei älteren Patienten nicht von vornherein abgelehnt werden sollte.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu Lungenkrebs: