Gibt es einen Zusammenhang zwischen Prostatakrebs und der Alzheimer-Krankheit?

Original Titel:
Alzheimer's disease is associated with prostate cancer: a population-based study

Fazit: Im höheren Alter erkranken immer mehr Menschen an Prostatakrebs und der Alzheimer-Krankheit. Forscher fanden nun heraus, dass zwischen diesen Erkrankungen ein Zusammenhang bestehen könnte. Prostatakrebs-Patienten waren nämlich häufiger bereits an der Alzheimer-Krankheit erkrankt als die Kontrollpersonen ohne Prostatakrebs. Die Autoren dieser Studie regen daher an, dass Ärzte bei älteren Patienten mit Alzheimer-Krankheit das erhöhte Prostatakrebs-Risiko berücksichtigen und entsprechende Vorsorgeuntersuchungen durchführen sollten.


Die Menschen werden immer älter. Das hat zur Folge, dass immer mehr Menschen von Krankheiten betroffen sind, die vornehmlich im fortgeschrittenen Alter auftreten. Solche Krankheiten sind sowohl die Alzheimer-Krankheit als auch Prostatakrebs. Ob es eine Verbindung zwischen diesen beiden Erkrankungen gibt, ist jedoch noch nicht bekannt.

Forscher analysierten die Daten von mehr als 2000 Prostatakrebs-Patienten und mehr als 6000 Kontrollpersonen

Dem gingen nun Forscher aus Taiwan auf dem Grund. Sie untersuchten, ob es einen Zusammenhang zwischen einer vorangegangenen Alzheimer-Erkrankung und einer nachfolgenden Prostatakrebs-Diagnose gibt. Zu diesem Zweck analysierten sie die Daten von 2101 Prostatakrebs-Patienten und 6303 Personen, die im Alter, monatlichem Einkommen und Wohnraum mit den Prostatakrebs-Patienten übereinstimmten, jedoch nicht an Prostatakrebs erkrankt waren (Kontrollpersonen). Diese Daten bezogen sie aus einer speziellen Datenbank. Die Wissenschaftler untersuchten, wie häufig Prostatakrebs-Patienten zuvor auch an der Alzheimer-Krankheit erkrankt waren und verglichen dies mit den Kontrollpersonen.

Prostatakrebs-Patienten litten häufiger bereits an der Alzheimer-Krankheit als die Kontrollpersonen

Die Auswertung der Daten ergab, dass von allen 8404 Studienteilnehmer 128 Personen (1,5 %) vor der Aufnahme in die Datenbank an der Alzheimer-Krankheit erkrankt waren. Interessant war, dass Prostatakrebs-Patienten häufiger bereits von der Alzheimer-Krankheit betroffen waren als die Kontrollpersonen (Prostatakrebs-Patienten: 2,1 % vs. Kontrollpersonen: 1,3 %). Spezielle statistische Analysen zeigten, dass die Wahrscheinlichkeit, zuvor an der Alzheimer-Krankheit erkrankt gewesen zu sein, bei Prostatakrebs-Patienten um etwa 50 % höher war als bei den Kontrollpersonen. Dies war auch dann der Fall, wenn die Patientendaten so angeglichen wurden, dass sie in anderen Erkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck, koronare Herzkrankheit, Fettleibigkeit, Entzündung der Prostata (Prostatitis), erhöhte Blutfette (Hyperlipoproteinämie), Infektionen mit Chlamydien, Tripper, Hodenentzündung, Entzündungen des Nebenhodens und Alkoholabhängigkeit übereinstimmten.

Fazit: Im höheren Alter erkranken immer mehr Menschen an Prostatakrebs und der Alzheimer-Krankheit. Forscher fanden nun heraus, dass zwischen diesen Erkrankungen ein Zusammenhang bestehen könnte. Prostatakrebs-Patienten waren nämlich häufiger bereits an der Alzheimer-Krankheit erkrankt als die Kontrollpersonen ohne Prostatakrebs. Die Autoren dieser Studie regen daher an, dass Ärzte bei älteren Patienten mit Alzheimer-Krankheit das erhöhte Prostatakrebs-Risiko berücksichtigen und entsprechende Vorsorgeuntersuchungen durchführen sollten.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Referenzen:

Lin HC, Kao LT, Chung SD, Huang CC, Shia BC, Huang CY. Alzheimer’s disease is associated with prostate cancer: a population-based study. Oncotarget. 2018 Jan 10;9(7):7616-7622. doi: 10.18632/oncotarget.24139. eCollection 2018 Jan 26.