Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Erhöhtes Risiko für rheumatische Erkrankung bei Kindern von Frauen mit Fruchtbarkeitsproblemen

Original Titel:
Risk of juvenile idiopathic arthritis among children conceived after fertility treatment: a nationwide registry-based cohort study

DGP – Diese Studie stellte fest, dass Kinder von Frauen mit Fruchtbarkeitsproblemen ein erhöhtes Risiko für eine juvenile idiopathische Arthritis haben. Eine eventuelle Fruchtbarkeitsbehandlung oder künstliche Befruchtung erhöhten das Risiko aber nicht.


Einige Studien haben schon die Auswirkungen einer künstlichen Befruchtung auf die Kinder untersucht. Doch kann eine künstliche Befruchtung die Entwicklung des Immunsystems des Kindes beeinflussen? Eine Studie aus Dänemark untersuchte jetzt das Risiko für die Autoimmunerkrankung JIA.

Etwa 15.000 Kinder in Deutschland sind von juveniler idiopathischer Arthritis betroffen

Die juvenile idiopathische Arthritis (JIA) ist eine rheumatische Erkrankung bei Kindern. Die Erkrankung ist eine Autoimmunerkrankung, bei der das körpereigenen Immunsystem Strukturen der Gelenke angreift. Durch die entzündlichen Prozesse können Gelenke dauerhaft geschädigt werden. Durch Medikamente können Entzündungen unterdrückt werden. In Deutschland sind etwa 15.000 Kinder betroffen. Bei etwa der Hälfte der betroffenen Kinder verschwindet die Erkrankung im Erwachsenenalter.

Die Wissenschaftler werteten Daten aller zwischen 1996 und 2012 in Dänemark geborenen Kinder (über 1 Millionen) aus. Etwa 170.000 Kinder waren Kinder von Müttern mit Fruchtbarkeitsproblemen und etwa 90.000 von ihnen wurden nach Fruchtbarkeitsbehandlungen geboren. Im Durchschnitt wurden die Kinder knapp über 10 Jahre lang beobachtet. In dieser Zeit wurden 2237 Kinder mit JIA diagnostiziert.

Das Risiko für JIA war nach einer Fruchtbarkeitsbehandlung nicht erhöht

Kinder von Frauen mit Fruchtbarkeitsproblemen hatten ein erhöhtes Risiko eine JIA zu entwickeln. Das Risiko nach einer Fruchtbarkeitsbehandlung war allerdings nicht erhöht im Vergleich zu Kindern von gesunden Frauen. Dabei wurden verschiedenen Fruchtbarkeitsbehandlungen und -medikamente berücksichtigt.

Diese Studie stellte fest, dass Kinder von Frauen mit Fruchtbarkeitsproblemen ein erhöhtes Risiko für eine juvenile idiopathische Arthritis haben. Eine eventuelle Fruchtbarkeitsbehandlung oder künstliche Befruchtung erhöhten das Risiko aber nicht.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu Arthritis / Rheuma: