Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Methotrexat bei der Behandlung von Kindern mit Morbus Crohn – Eine Auswertung mehrerer Studien

Original Titel:
Methotrexate for the Treatment of Pediatric Crohn's Disease: A Systematic Review and Meta-analysis

DGP – Wenn die klassischen Wirkstoffe nicht helfen, bietet Methotrexat eine weitere Möglichkeit, die Krankheitssymptome bei Morbus Crohn zu lindern. In der vorliegenden Studie untersuchten Wissenschaftler, wie wirksam Methotrexat bei der Behandlung von Kindern mit Morbus Crohn ist. Hierzu fassten sie die Ergebnisse mehrerer Studien zusammen.


Chronische Darmentzündungen sind Erkrankungen, die häufig auch schon in jüngeren Jahren auftreten. Das bedeutet, dass auch viele Kinder und Jugendliche betroffen sind. Wirkstoffe, die sich für Erwachsene eignen, müssen jedoch nicht auch zwangsläufig bei Kindern wirken oder für diese verträglich sein. Methotrexat ist ein Wirkstoff, der für die Behandlung von Morbus Crohn eingesetzt wird, wenn sowohl die Behandlung mit Steroiden als auch eine Kombinationstherapie mit zusätzlichen Tumornekrosefaktor (TNF)-Hemmern oder Thiopurinen (wie z. B. Azathioprin) nicht ausreichend gewirkt haben. Doch wirkt Methotrexat auch bei Kindern? Zu diese Thematik fehlen derzeit noch großangelegte Studien mit einer Kontrollgruppe zum Vergleich. Beobachtende Studien wurden jedoch bereits durchgeführt. Wissenschaftler aus den USA fassten die Ergebnisse dieser Studien zusammen und werteten sie neu aus, um einen besseren Überblick über diesen Sachverhalt zu bekommen.

Wissenschaftler fassten die Ergebnisse mehrerer Studien zusammen und werteten sie neu aus

Die Wissenschaftler suchten in internationalen Datenbanken nach Studien, die sich mit der Wirksamkeit von Methotrexat bei Kindern und Jugendlichen mit Morbus Crohn befasst haben. Sie fanden 14 geeignete Studien, bei denen Kinder, die Methotrexat entweder allein (11 Studien) oder in Kombination mit anderen Wirkstoffen (eine Studie) oder beides (zwei Studien) bekamen, beobachtet wurden. Insgesamt beinhalteten diese 14 Studien Daten von 886 Patienten. Fallstudien mit weniger als 10 Patienten wurden aus den Analysen ausgeschlossen.

Mehr als die Hälfte der Kinder erreichte mit Methotrexat eine Ruhephase der Erkrankung

Die Auswertung der Studiendaten zeigte, dass 57,7 % der Kinder mit Morbus Crohn, die nur mit Methotrexat behandelt wurden, innerhalb von 3 bis 6 Monaten eine Ruhephase der Erkrankung erreichten. Nach 12 Monaten waren es jedoch nur noch 37,1 % der Kinder, die sich in einer Ruhephase befanden. Die zusätzliche Anwendung von Thiopurinen schien das Erreichen einer Ruhephase nicht zu beeinflussen – ebenso wie die Art der Anwendung von Methotrexat.

Bei mehr als der Hälfte der Kinder mit Morbus Crohn konnte Methotrexat die Beschwerden soweit reduzieren, dass sie sich nach 3 bis 6 Monaten in einer Ruhephase der Erkrankung befanden. Diese hielt jedoch nur bei 37,1 % der Kinder auch nach einem Jahr noch an. Weitere Studien, bei denen bestimmte Gruppen von Patienten betrachtet werden, sind sinnvoll, um die Patienten zu identifizieren, die am meisten von Methotrexat profitieren. Außerdem ist es wichtig, Studien mit Vergleichsgruppen (Kinder, die nicht mit Methotrexat behandelt werden) durchzuführen, um zu sehen, ob der positive Effekt tatsächlich auf Methotrexat zurückzuführen ist.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de