Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Mediterrane und vegetarische Ernährung: günstiger Einfluss auf Blutfettwerte

Original Titel:
Impact of different dietary approaches on blood lipid control in patients with type 2 diabetes mellitus: a systematic review and network meta-analysis

Kurz & fundiert

  • Verschiedene Ernährungsweisen haben unterschiedliche Effekte auf die Blutfettwerte
  • Deutsche und österreichische Wissenschaftler zeigten mit ihrer Auswertung von mehr als 50 Studien, dass besonders die vegetarische Ernährung und die Mittelmeerkost einen günstigen Einfluss auf die Blutfettwerte von Typ-2-Diabetes-Patienten hatten

 

DGPWissenschaftler untersuchten eine breite Palette von unterschiedlichen Ernährungsweisen und deren Einfluss auf die Blutfettwerte (HDL-, LDL-Cholesterin und die Triglyceride) bei Personen mit Typ-2-Diabetes. Bei Personen, die sich mediterran oder vegetarisch ernährten, konnten die besten Effekte auf die Blutfettwerte gesehen werden.


Zu den Routineuntersuchungen bei Typ-2-Diabetes-Patienten gehört die Bestimmung der Blutfettwerte. Dabei werden in der Regel das Gesamtcholesterin mit den Fraktionen HDL-Cholesterin („gutes Cholesterin“) und LDL-Cholesterin („schlechtes Cholesterin“) sowie die Triglyceride gemessen. Wissenschaftler aus Deutschland und Österreich ermittelten mit ihrer Studie, wie sich verschiedene Ernährungsweisen auf die Blutfette von Patienten mit Typ-2-Diabetes auswirken.

Die Wissenschaftler schlossen nur randomisierte, kontrollierte Studien in ihrer Analyse ein. Das heißt, dass die Teilnehmer zufällig entweder einer Interventionsgruppe (mit bestimmter Ernährungsweise) oder einer Kontrollgruppe (mit der üblichen Ernährung) zugeordnet wurden. Alle Studien dauerten mindestens 12 Wochen lang an und wurden an erwachsenen Personen mit Typ-2-Diabetes durchgeführt.

Zusammenfassende Auswertung von mehr als 50 Studien

Die Analyse umfasste insgesamt 52 Studien mit 5 360 Personen (44 Studien lieferten Daten zum LDL-Cholesterin, 48 Studien Daten zum HDL-Cholesterin und 52 Studien Daten zu den Triglyceriden). Bei den untersuchten Ernährungsweisen handelte es sich um:

  • Fettarme Ernährung (Low Fat)
  • Vegetarische Ernährung
  • Mediterrane Ernährung
  • Ernährung mit hohem Proteingehalt
  • Ernährung mit mittleren Kohlenhydratgehalt
  • Kohlenhydratarme Ernährung (Low Carb)
  • Ernährung mit niedrigerem Glykämischen Index/niedriger Glykämischer Last
  • Steinzeitdiät (Paleo)

Im Vergleich zu der Kontrolldiät senke die vegetarische Ernährung am deutlichsten das LDL-Cholesterin der Typ-2-Diabetes-Patienten. Die mediterrane Ernährung wirkte besonders positiv auf das HDL-Cholesterin und die Triglyceride. Wenn man alle Blutfettwerte gemeinsam betrachtete, schnitt die mediterrane Ernährung am besten ab.

Schlussfolgernd zeigen diese Ergebnisse, dass sowohl eine vegetarische als auch eine mediterrane Ernährung einen günstigen Einfluss auf die Blutfettwerte von Typ-2-Diabetes-Patienten hatten.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de