Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

COVID-19-Impfung: Wirksamkeit bei CED-Patienten nachgewiesen

Original Titel:
COVID-19 vaccine is effective in inflammatory bowel disease patients and is not associated with disease exacerbation

Kurz & fundiert

  • Kohortenstudie mit epidemiologischen Daten des israelischen IBD Research Nucleus (IIRN)
  • Wirksamkeit des COVID-19-Impfstoffs (BioNTech) bei CED-Patienten ist vergleichbar mit der bei Kontrollen
  • Keine höhere Inzidenz von COVID-19-Infektionen durch Tumornekrosefaktor (TNF)-Inhibitoren und/oder Kortikosteroide
  • Kein Unterschied der Exazerbationsrate zwischen geimpften und ungeimpften CED-Patienten

DGP – Eine aktuelle Studie konnte die Wirksamkeit des COVID-19-Impfstoffs bei CED-Patienten nachweisen.


Studien haben in der Vergangenheit bei einigen Patientengruppen eine verminderte Reaktion auf COVID-19-Impfungen gezeigt. Darüber hinaus besteht die Vermutung, dass eine durch Impfstoffe ausgelöste Immunaktivierung eine Fehlregulation des Immunsystems auslösen könnte, dies könnte wiederrum entzündliche Darmerkrankungen (CED) verschlimmern. Eine aktuelle bevölkerungsbasierte Studie hat epidemiologische Daten des israelischen IBD Research Nucleus (IIRN) verwendet, um die Wirksamkeit der COVID-19-Impfung bei CED-Patienten zu untersuchen und Auswirkungen der Impfung auf den Krankheitsverlauf zu bewerten.

Zweifache Impfung mit Pfizer-BioNTech BNT162b2

Es wurden alle CED-Patienten eingeschlossen, welche in zwei der vier israelischen Gesundheitsorganisationen (HMOs) versichert waren, dies waren ca. 35 % der israelischen Bevölkerung. Patienten, die zwischen Dezember 2020 und Juni 2021 zwei Pfizer-BioNTech BNT162b2-Impfstoffdosen erhielten, wurden individuell mit Kontrollprobanden ohne CED gematcht. Um die CED-Outcomes zu bewerten, wurden geimpfte mit ungeimpften CED-Patienten verglichen.

Keine negativen Auswirkungen der COVID-19-Impfung auf CED-Outcomes

Insgesamt erhielten 12 109 CED-Patienten 2 Impfstoffdosen, von denen 4 946 mit Kontrollen ohne CED gematcht wurden (mittleres Alter 51±16 Jahre und mediane Nachbeobachtungszeit 22 Wochen). Bei 15 Patienten in jeder Gruppe (0,3 %) wurde nach der Impfung COVID-19 diagnostiziert (OR = 1 [95 % KI: 0,49 – 2,05], p = 1,0). Patienten, die Tumornekrosefaktor (TNF)-Inhibitoren und/oder Kortikosteroide erhielten, hatten keine höhere Inzidenz von COVID-19-Infektionen. Um die CED-Outcomes zu untersuchen, wurden 707 geimpfte CED-Patienten mit ungeimpften CED-Patienten verglichen (mediane Nachbeobachtungszeit 14 Wochen). Das Exazerbationsrisiko betrug 29 % bei den geimpften Patienten im Vergleich zu 26 % bei ungeimpften Patienten (p = 0,3).

Wirksamkeit der Impfung bei CED-Patienten

Die Wirksamkeit des COVID-19-Impfstoffs (BioNTech) bei CED-Patienten ist vergleichbar mit der Wirksamkeit bei Kontrollprobanden ohne CED und wird nicht durch die Behandlung mit TNF-Inhibitoren oder Kortikosteroiden beeinflusst. Die CED-Exazerbationsrate unterschied sich zwischen geimpften und ungeimpften CED-Patienten nicht.

 

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal / HealthCom