Hier finden Sie die Gesundheitsnachrichten von:
Berufsverband der Frauenärzte (BVF)

Das Absetzen der Pille kann für Anwenderinnen verschiedene Gründe haben. Häufig spielt ein neu aufgetretener Kinderwunsch eine Rolle, Veränderungen in der Partnerschaft oder auch die Sorge vor möglichen ungünstigen Nebenwirkungen der Pille. Vor allem junge Frauen werden über das Internet mit vielfältigen Informationen konfrontiert, die nicht unbedingt zu einem unvoreingenommenen Umgang mit sicheren Verhütungsmethoden führen. […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Risiken für sexuell übertragbare Infektionen senken – sexuelle Fragen und Probleme in frauenärztlichen Praxen ansprechen Wissenslücken beim Thema „Sexuell übertragbare Infektionen (STI)“ gefährden die Gesundheit von Menschen in Deutschland, wie die aktuellen Ergebnisse der Studie „Gesundheit und Sexualität in Deutschland“ (GeSiD) zeigt. Die Untersuchung macht den Bedarf an Aufklärung und Informationsvermittlung im Themenfeld sexueller Gesundheit […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Die gesetzlichen Krankenkassen bezahlen ab dem 01. Juli 2022 Schwangeren den nicht-invasiven Pränataltest (NIPT) auf die Trisomien 13, 18 und 21. Dabei handelt es sich um einen risikoarmen Bluttest bei der Mutter, mit dem sich kindliches Erbgut in der Schwangerschaft auf Chromosomenstörungen untersuchen lässt. Der NIPT gehört nicht zu den allgemein empfohlenen Vorsorgeuntersuchungen für alle […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Mit Wirkung ab 1. Juli wird der vorgeburtliche Bluttest auf die Trisomien 13, 18 und 21 (NIPT) Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung Der Bewertungsausschuss hat drei neue Gebührenordnungspositionen (GOP) in den Abschnitt 1.7.4 (Mutterschaftsvorsorge) des EBM aufgenommen. Mit der GOP 01789 (84 Punkte / 9,46 Euro) wird die Beratung nach Gendiagnostikgesetz (GenDG) vor Durchführung des NIPT zur Bestimmung des Risikos […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Keuchhusten-Infektionen (Pertussis) sind für Neugeborene und Säuglinge besonders gefährlich. Die explizite Impfempfehlung im Zeitraum der Schwangerschaft hat das Ziel, die Zahl der Infektionen, Krankenhausaufenthalte und Todesfälle bei Neugeborenen und Säuglingen zu verringern. Der reguläre Schwangerschaftsvorsorgetermin in der 28. bis 32. Schwangerschaftswoche eignet sich gut für eine Immunisierung, rät der Berufsverband der Frauenärzte e.V. (BVF) anlässlich […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Mehr als 10.000 Frauen erkranken in Deutschland pro Jahr an einem Krebs des Gebärmutterkörpers. Damit handelt es sich – abgesehen vom Brustkrebs und dem Dickdarmkrebs – bei weitem um die häufigste Krebserkrankung der Frau. Ein frühes Anzeichen für diese Erkrankung können ungewöhnliche Blutungen oder Blutungen, die nach den Wechseljahren auftreten, sein. „Im Durchschnitt wird der […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Vaginale Ent­bindung kann auch im Falle einer SARS-CoV-2-Infektion oder COVID-19-Erkrankung durchgeführt werden Die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG) hat zusammen mit anderen Fachgesellschaften ihre „Empfehlungen zu SARS-CoV-2/COVID-19 in Schwangerschaft, Geburt und Wo­chen­bett“ aktualisiert. Das Update nimmt Stellung zu den Kernfragen der prä-, peri- und postnatalen Betreuung bei SARS-CoV-2 und COVID-19, auf Grundlage der […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Meistens kommen Motorradfahrer ohne Unfall nach Hause. Aber wenn sie in einen Unfall verwickelt werden, dann sind die Verletzungen um ein Vielfaches schwerer als bei Autofahrern. Deshalb ist beim Motorradfahren der Helm Pflicht, und zusätzlich schützen sich so gut wie alle Motoradfahrer von Kopf bis Fuß mit sehr stabilen Monturen. So ähnlich kann man sich […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Es ist ein wichtiger Moment für alle Frauen in Deutschland, die ein Kind erwarten, stillen oder eine Schwangerschaft planen. Nach monatelangem Drängen der gynäkologischen Fachverbände auf Basis wissenschaftlicher Empfehlungen1 gibt es jetzt einen Durchbruch. Nach Bewertung der vorhandenen Evidenz empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) beim Robert Koch-Institut (RKI) von nun an (Stand 17. September 2021) […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Ab dem Neujahrstag 2022 haben Versicherte in der vertragsärztlichen Versorgung Anspruch auf die Dokumentation der Inhalte des Untersuchungsheftes für Kinder und des Mutterpasses als Teil ihrer elektronischen Patientenakte (ePA) Der G-BA hat die Regelungen zur Erfüllung der Dokumentationsvorgaben für den elektronischen Mutterpass beschlossen. An den Inhalten ändert sich nichts. Die Dokumentation erfolgt alternativ entweder in der […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

„Pikst kurz, schützt lang – mach dich stark gegen Krebs!“ ist das Motto der diesjährigen Nationalen Krebspräventionswoche, die vom 13. bis 17. September 2021 geht. Eltern werden ermutigt, ihre Kinder gegen viele unterschiedliche Krebserkrankungen zu schützen – durch eine Impfung ab dem neunten Lebensjahr. Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte und der Berufsverband der Frauenärzte […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Manche Schätzungen vermuten, dass mehr als die Hälfte aller Frauen im Lauf ihres Lebens Muskelknoten in der Gebärmutter entwickeln, so genannte Myome. Ungefähr jedes dritte verursacht im Lauf der Zeit Symptome wie Blutungen und Beschwerden wie Druckgefühl oder verstärkte Regelschmerzen. Myome sind Wucherungen von Gewebe aus Muskelzellen. Sie sitzen in oder auf der Gebärmutter und […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Medikamente, die das ungeborene Baby schädigen könnten, sollten wenn irgend möglich schon vor einer Schwangerschaft umgestellt beziehungsweise gegebenenfalls abgesetzt werden. „Meistens handelt es sich um Arzneimittel, die wegen einer schweren, chronischen Erkrankung dauerhaft – zum Beispiel bei  Bluthochdruck oder Zuckerkrankheit, aber auch Thrombosen, Krebs oder Epilepsien – nötig sind“, erläutert Dr. med. Christian Albring, Präsident des Berufsverbandes der […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →