Psoriasis / Schuppenflechte

Guselkumab

Aktuelle, wissenschaftliche Forschungs­ergebnisse zum ausgewählten Thema

Die Psoriasis vulgaris macht mit etwa 85 % den größten Teil der Psoriasis-Erkrankungen aus. Ein Großteil der neuartigen Wirkstoffe für die systemische Behandlung sind nur für die Psoriasis vulgaris zugelassen. Wissenschaftler haben jetzt den Wirkstoff Guselkumab bei den seltenen Formen pustulöse Psoriasis und erythrodermische Psoriasis getestet.

Weiter zum ausführlichen Bericht →

Guselkumab ist ein neuer Wirkstoff zur Behandlung der Psoriasis. Er richtet sich gegen Interleukin-23, ein Signalstoff des Immunsystems. Durch die Hemmung von Interleukin-23 soll das Immunsystem moduliert werden und Entzündungen eingedämmt werden. Forscher haben jetzt die Sicherheit und Effektivität von Guselkumab im Vergleich zu Adalimumab untersucht. Adalimumab richtet sich gegen einen anderen Signalstoff des Immunsystems, gegen Tumornekrosefaktor α.

Weiter zum ausführlichen Bericht →

Die Psoriasis pustulosa ist eine seltenere Form der Psoriasis, bei der es zur Bildung eitriger Bläschen auf den entzündeten Hautstellen kommt. Häufig bilden sich die Bläschen auf Handinnenflächen und Fußsohlen (Psoriasis pustulosa palmoplantaris). Die Therapie beschränkt sich auf konventionelle Wirkstoffe oder äußerliche Anwendungen.

Weiter zum ausführlichen Bericht →