Beobachtungsstudie

In Beobachtungsstudien greifen Wissenschaftler im Unterschied zu experimentellen Studien nicht in die Anwendung von medizinischen Maßnahmen ein. In Beobachtungsstudien werden auf der einen Seite Eigenschaften und Verhalten der Teilnehmer registriert und auf der anderen Seite gesundheitliche Ereignisse ermittelt. Beobachtungsstudien dienen häufig zur Erfassung und Beschreibung von natürlichen Krankheitsverläufen und zur Beschreibung von Zusammenhängen zwischen beispielsweise Lebensstil (regelmäßiger Sport) und Ereignissen, Symptomen oder Erkrankungen (z. B. Depression).