Hier finden Sie die Gesundheitsnachrichten von:
Klinikum Graz

Aktuell macht sich das Puumalavirus wieder in der Steiermark breit: Von insgesamt 97 Personen österreichweit haben sich allein 86 Menschen in der Südoststeiermark damit infiziert. Verbreitet wird das Virus über den Kot und andere Ausscheidungen der Rötelmaus, die über den Staub eingeatmet werden. Eine Infektion kann bis zum Nieren- und Lungenversagen führen. Die Infektiologen der Univ.-Klinik für Innere Medizin des LKH-Univ. Klinikum Graz raten daher, beim Putzen von Kellerräumen, Dachböden und Co. unbedingt Mundschutz und Handschuhe zu tragen. Weil sich […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Österreichpremiere: Die Spezialisten der Klinischen Abteilung für Kinderorthopädie der Univ.-Klinik für Kinder- und Jugendchirurgie haben ein neues Verfahren zur Behandlung einer Wirbelsäulenverkrümmung (Skoliose) angewandt. Dabei wurden die betroffenen Wirbel der 17-jährigen Katrin mit einem Kunststoffseil verbunden anstatt sie mithilfe eines Metallstabes zu versteifen. So bleibt der Rücken beweglich und kann auch Wachstumsschübe mitmachen. Der Eingriff selbst ist für den Körper wenig belastend und hinterlässt nur Narben, die selbst ein Bikini verdeckt. Drei Jahre trug sie ein Korsett, machte täglich ihre […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Wie gefährlich die Alternativkamine sein können, hat Renate Gschiel vor über zwei Jahren am eigenen Leib erfahren. Die Verpuffung des Gasgemisches verursachte ein Flammeninferno, bei dem über 70 Prozent ihrer Haut verbrannten. Nach unzähligen Operationen ist die Oststeirerin heute wieder im Leben angekommen. Gemeinsam mit den Spezialisten für Verbrennungschirurgie sowie Anästhesieexperten des LKH-Univ. Klinikum Graz will sie nun vor den Gefahren dieser feurigen Dekostücke warnen. „Ich war der Meinung, der Ofen sei ausreichend ausgekühlt. Dem war aber leider nicht so, […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Als erster gehörloser Patient weltweit lebt Herr Leitgeb mit einem Kunstherz. Möglich macht dies ein am LKH-Univ. Klinikum Graz entwickeltes Spezialsystem, das per Vibration bzw. optischem Signal Alarm gibt, wenn z. B. die Batterie zu tauschen ist. Normalerweise passiert das mittels Piepton. Hinter der Entwicklung stehen die Experten der Klinischen Abteilung für Herzchirurgie der Univ.-Klinik für Chirurgie. Dass es oft die kleinen Erfolge sind, die das Leben lebenswert machen, spürt Herr Leitgeb tagtäglich. Immer dann, wenn er seine geliebten Hühner […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →