Neues aus Forschung und Wissenschaft zu

Adipositas / Übergewicht

Hier finden Sie Forschungsergebnisse zu folgenden Themen:

Aktuelles Thema:

Aktuelle Studien- und Forschungs­ergebnisse

Gesundheitliche Vorteile nach bariatrischen Operationen, Teil II In unserer zweiten Reihe zu den gesundheitlichen Vorteilen nach bariatrischen Operationen beschreiben wir zwei Studien, die zeigten, dass Personen nach einer bariatrischen Operation in der Folge seltener an Ängsten und depressiven Symptomen litten. Außerdem wurde ihr Risiko minimiert, an einer Schuppenflechte zu erkranken. Hier die Studien im Detail: Die operative Unterstützung des Gewichtsverlusts senkt bei stark übergewichtigen Personen das Risiko für Schuppenflechte Angst lass nach – Studien zeigen weniger starke Ängste bei Personen, […]

Weiter zum ausführlichen Bericht →

Zwischen den beiden Krankheiten Adipositas (starkes Übergewicht mit einem Body Mass Index (BMI) von ≥ 30) und Psoriasis (Schuppenflechte) besteht eine enge Verbindung. Studien zeigen, dass eine Gewichtsabnahme bei adipösen Personen die Symptome einer Psoriasis verringern kann und wiederum eine Psoriasis besonders dann häufig auftritt, wenn eine Personen starkes Übergewicht aufweist.

Weiter zum ausführlichen Bericht →

Gesundheitliche Vorteile nach bariatrischen Operationen, Teil I Mithilfe von gewichtsreduzierenden Operationen können stark übergewichtige Personen einen deutlichen Gewichtsverlust erzielen. Mit dem Gewichtsverlust geht häufig ein gesundheitlicher Mehrwert einher. Nichtsdestotrotz muss auch bedacht werden, dass es bei den Operationen zu Komplikationen kommen kann. Diese und nächste Woche legen wir den Fokus auf einige gesundheitliche Vorteile, die bei Personen, die sich einer bariatrischen Operation unterzogen haben, gesehen wurden –  diese Woche geht es dabei um die positiven Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf-System und […]

Weiter zum ausführlichen Bericht →

Wissenschaftler aus Singapur fassten den derzeitigen Wissensstand zu bariatrischen Operationen, Serum-Harnsäurewerten und Gicht-Erkrankungen zusammen. Ihre zusammenfassende Analyse von 20 Studien zeigte, dass eine Gewichtabnahme durch die Operation die Serum-Harnsäurewerte der Personen sinken ließ. Dieser positive Effekt zeigte sich allerdings erst 3 Monate nach der Operation.

Weiter zum ausführlichen Bericht →

Starkes Übergewicht belastet das Herz-Kreislauf-System. Wissenschaftler zeigten nun mit ihrer Studie, dass adipöse Personen nach einer bariatrischen Operation ein schwerwiegendes Ereignis wie einen Herzinfarkt oder Schlaganfall besser überleben könnten als Vergleichspersonen mit starkem Übergewicht, die keine solche Operation erhalten hatten.

Weiter zum ausführlichen Bericht →

Ist es bei einem Abnehmprogramm hilfreich, wenn sich die Teilnehmer formal zur aktiven Teilnahme verpflichten und beispielsweise einen Verhaltensvertrag unterzeichnen? Wissenschaftler aus Großbritannien zeigten mit ihrer Studie, dass derartige Verpflichtungen die Abnehmerfolge der Programmteilnehmer steigern könnten – allerdings ist die vorhandene Datenlage derzeit noch dünn.

Weiter zum ausführlichen Bericht →

Wissenschaftler aus den Niederlanden untersuchten, wie Frauen, die bereits ihre Wechseljahre erreicht haben, einen Gewichtsverlust von 6 % bis 7 % ihres Ausgangsgewichts realisieren können. Dies war durch Diät allein oder eine Kombination aus Diät und Bewegung möglich. Mit Blick auf das Körperfett zeigte sich, dass zwar das Fett unter der Haut, nicht aber das Fett, welches die inneren Organe umhüllt, deutlicher reduziert wurde, wenn die Frauen Diät und Bewegung kombinierten, statt nur Diät zu halten.

Weiter zum ausführlichen Bericht →

Wissenschaftler untersuchten, welche Faktoren erfolgreiche Teilnehmer von Abnehmprogrammen von weniger erfolgreichen Teilnehmern unterscheiden. Die Studie deckte wichtige Faktoren auf, die in Zukunft berücksichtigt werden können, um Personen das Abnehmen zu erleichtern.

Weiter zum ausführlichen Bericht →

Helfen Apps dabei, sich gesünder zu ernähren? Und bessert sich dadurch die Gesundheit? Die vorliegende Untersuchung aus Deutschland sagt ja. Mithilfe von App-basierten Lösungen besserten Menschen ihr Ernährungsverhalten – dies wiederum wirkte sich positiv auf Gewicht, Blutdruck und die Blutfette aus.

Weiter zum ausführlichen Bericht →