wöchentliche Übersichten

Letzte Woche ging es um Zitrusfrüchte, Schwangerschaft und Psychotherapie. Eine Studie konnte zeigen, dass Zitrusfrüchte das Risiko für eine Endometriose um über 20 % senken könnten (bei einer Portion am Tag). In diesem Zusammenhang untersuchten die Wissenschaftler auch ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Letzte Woche ging es um die Behandlung der Endometriose mit Gestagenen. Eine Studie untersuchte Verhütungsstäbchen und Hormonspirale, die beide ein anderes künstliches Gestagen als Wirkstoff haben. Beide Verhütungsmittel konnten die Schmerzen bei Endometriose verbessern. Dadurch ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

In der letzten Woche ging es um die Auswirkungen einer Adenomyose auf die Schwangerschaft. Diese Endometrioseform siedelt sich in der Muskelschicht der Gebärmutter an. In der Studie konnten die Wissenschaftler sehen, dass Frauen mit Adenomyose ein erhöhtes Risiko für ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Eine Studie dieser Woche beschäftigte sich mit den Ursachen der Endometriose. Die Wissenschaftler konnten sehen, dass Alkohol, Koffein, Rauchen und wenig Bewegung keinen Einfluss auf die Entstehung einer Endometriose hatten. Nur die tägliche Zeit, die sitzend verbracht wird, schien einen ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Die Studien letzter Woche beschäftigten sich damit, ob eine Entfernung der Gebärmutter oder eine Schwangerschaft eine Endometriose verbessern können. In der ersten Studie ging es um Adenomyose, eine Art der Endometriose, die in der Gebärmuttermuskelschicht sitzt. Eine Entfernung ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Letzte Woche ging es um Erkrankungen, die möglichweise nach einer künstlichen Befruchtung entstehen können – sowohl bei der Mutter als auch beim Kind. In der ersten Studie beschäftigten wir uns mit Herzerkrankungen bei Kindern aus künstlicher Befruchtung. Die Studie ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Letzte Woche ging es um Adenomyose und Endometriome. Bei der Endometriose wächst Gewebe der Gebärmutterschleimhaut in andere Körperregionen ein: bei der Adenomyose wächst Gewebe in die Gebärmuttermuskulatur, bei Endometriomen entstehen Zysten an den Eierstöcken. Eine ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

In der letzten Woche ging es um äußerliche Faktoren, die eine künstliche Befruchtung oder die Endometriose beeinflussen können. Eine Studie berichtete, dass Rauchen und vermutlich auch Alkohol einen negativen Einfluss auf den Erfolg einer künstlichen Befruchtung haben. ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Letzte Woche ging es um verschiedene Behandlungsverfahren. Eine Studie untersuchte Komplikationen nach einer Operation bei tief-infiltrierender Endometriose. Größere Komplikationen traten bei unter 4 % der Patientinnen auf. Die häufigsten Probleme waren Blasenstörungen und ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

In der letzten Woche ging es um Weichmacher in Plastik und um die Auswirkungen einer künstlichen Befruchtung auf den Blutdruck der Kinder. Weichmacher werden benutzt, um Plastik weicher zu machen, stehen aber in der Kritik, gesundheitsschädlich zu sein. Eine Studie aus Pakistan konnte ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Letzte Woche beschäftigten wir uns mit Ängsten. Eine Studie berichtete, dass Musik Ängste und Schmerzen im Zusammenhang mit einer Operation verringern kann. Dabei wurde Musik sowohl vor, während und nach der Operation untersucht. Eine andere Studie berichtete, dass ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Letzte Woche stellten wir drei Möglichkeiten vor, wie Schmerzen bei Endometriose verringert werden könnten. Auf der einen Seite ging es um den Wirkstoff Elagolix, der das Hormonsystem beeinflusst. Die Studie zeigte eine gute Verbesserung der Schmerzen. Eine weitere Studie berichtete, dass ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Letzte Woche ging es um Endometriose im Darm und Eierstockkrebs. Eine Studie berichtete über die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft nach einer Operation zur Entfernung der Endometriose. Die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft betrug nach 4 Jahren über 85 %. Eine andere Studie ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Die künstliche Befruchtung stand im Mittelpunkt der letzten Woche. Eine Studie aus Israel untersuchte den Einfluss der Jahreszeit auf eine In-vitro-Fertilisation (IVF). Es konnte kein Einfluss der Jahreszeit auf die Schwangerschaftsrate festgestellt werden. Dabei wurden sowohl frische als auch ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Letzte Woche beschäftigten wir uns mit Operationen bei tief-infiltrierender Endometriose und mit Antioxidantien. In einer Studie ging es darum, ob Darm- und Blasenfunktion bei einer nervenschonenden Operation beibehalten werden können. In einer weiteren Studie ging es darum, ob die ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

In der letzten Woche stellten wir Studien zum Anti-Müller-Hormon und dem Risiko für Komplikationen in der Schwangerschaft und für Krebserkrankungen bei Endometriose vor. Das Anti-Müller-Hormon ist ein Fruchtbarkeitsmarker. Die Studie stellte fest, dass die Konzentration bei ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Letzte Woche ging es bei uns um den Douglas-Raum, das Goldnetz und Operationen. Der Douglas-Raum ist häufig von Endometrioseherden beziehungsweise -knoten betroffen. Die Studie zeigte, dass Knoten im Douglas-Raum eine künstliche Befruchtung negativ beeinflussen können. Außerdem ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Bei etwa 20 % aller ungewollt kinderlosen Paaren liegen die Ursachen in einer Kombination aus Erkrankungen der Frau und des Mannes. Letzte Woche stellten wir 3 Studien zur Spermienqualität vor. Eine Studie berichtete, dass die Spermienqualität keine Auswirkungen auf Auffälligkeiten ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Letzte Woche ging es um Polypen, Elagolix und GnRH-Agonisten. Eine Studie untersuchte die Wirkung des Stoffes Elagolix, der sich noch in der Entwicklung befindet. Die Ergebnisse zeigten, dass er auch langfristig die Schmerzen senken kann. Außerdem berichteten wir über GnRH-Agonisten nach ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Auch letzte Woche stellten wir erneut Studien zu Dienogest vor – und außerdem zu Fischkonsum. Eine Studie berichtete, dass mehr als 8 Portionen Fisch, Meeresfrüchte oder Algen pro Zyklus, die Chancen einer Schwangerschaft steigern konnten. Außerdem ging es um die Wirkung von ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Letzte Woche stellten wir Studien zu Dienogest und Calcium-Ionophoren vor. Eine Studie berichtete, dass Dienogest Schmerzen und sexuelle Funktionsstörungen verbessern kann. Eine andere Studie beschäftigte sich damit, wie Calcium-Ionophore den Erfolg einer intrazytoplasmatischen ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Letzte Woche ging es bei uns um Progesteron, um Marker für die Eizellreserve und einen Rückfall nach einer Operation. Die Wahrscheinlichkeit für Rückfälle nach einer operativen Entfernung von Endometrioseherden ist relativ hoch. Eine Studie untersuchte jetzt eine ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Letzte Woche ging es bei uns um Wachstumshormone, Heparin und Depressionen. Eine Studie untersuchte die Wirkung von Wachstumsfaktoren bei einer künstlichen Befruchtung. Bei Frauen zwischen 40 und 44 Jahren hatten die Wachstumsfaktoren keinen positiven Effekt. Frauen mit zuvor fehlgeschlagenen ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Letzte Woche ging es unter anderem darum, wie ein Rückfall bei Endometriose verhindert werden kann. Eine Studie berichtete, dass die Entfernung der Eierstöcke einen positiven Einfluss auf den Verlauf nehmen kann. Eine Entfernung der Eierstöcke kommt allerdings nur bei abgeschlossenem ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Letzte Woche beschäftigten wir uns mit Migräne, Mittelmeerdiät und künstlicher Befruchtung. Eine Studie konnte sehen, dass viele jugendliche Patientinnen mit Endometriose auch an Migräne leiden. Außerdem berichteten wir über die Mittelmeerdiät. Eine Studie ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Letzte Woche ging es bei uns um verschiedene Faktoren, die eine künstliche Befruchtung beeinflussen können. Außerdem ging es um die Behandlungsoptionen bei Endometriose im Darm. Eine Studie zeigte, dass zuckerhaltige Getränke während einer künstlichen Befruchtung die ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Letzte Woche ging es bei uns um künstliche Befruchtung, Schwangerschaft und psychische Erkrankungen. Eine Studie untersuchte den Embryotransfer, bei dem im Rahmen einer künstlichen Befruchtung die befruchteten Eizellen (bzw. Embryonen) in die Gebärmutter eingesetzt werden. Dabei kann ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Letzte Woche ging es bei uns um den Wirkstoff Dienogest, um Endometriome und um die künstliche Befruchtung. Eine Studie beschäftigte sich mit Blutungen, die häufig als Nebenwirkung von Dienogest auftreten können. Eine weitere Studie untersuchte, ob Endometriome, also Zysten, die ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Letzte Woche ging es bei uns um Ernährung, psychische Begleiterkrankungen und Schwangerschaft. Eine Studie untersuchte den Einfluss des Konsums von Gemüse und Obst bei einer künstlichen Befruchtung. Eine andere Studie beschäftigte sich mit diffuser Adenomyose und ihrem Einfluss ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Letzte Woche ging es bei uns unter anderem um das Sonnenhormon Vitamin D. Eine Studie verglich die Konzentration im Blut von gesunden Frauen und Frauen mit verschiedenen Formen der Endometriose. Eine weitere Studie berichtete über den Zusammenhang zwischen Übergewicht und Fruchtbarkeit. ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Letzte Woche berichteten wir über das Spurenelement Jod und den Zusammenhang zur Fruchtbarkeit. Außerdem ging es letzte Woche um Depression bei Endometriose, die als Begleit- oder Folgeerkrankung bei der Endometriose auftreten kann. Eine weitere Studie berichtete über Bewegung und ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Letzte Woche beschäftigten wir uns mit Endometriose im Darm. Eine Operation der Endometrioseherde kann die Fruchtbarkeit meist steigern. Eine Studie untersuchte den Einfluss einer Operation bei Darm-Endometriose auf die Fruchtbarkeit. Außerdem ging es letzte Woche um Depressionen im ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Letzte Woche ging es um Wirkstoffe, die Schmerzen bei Endometriose möglicherweise verringern sollen. Bei der rheumatoiden Arthritis, einer entzündlichen Erkrankung der Gelenke, werden Wirkstoffe eingesetzt die Entzündungen und ein überschießendes Immunsystem dauerhaft ...

Weiter zum kompletten Rückblick →

Letzte Woche beschäftigten wir uns mit Resveratrol – einem Stoff aus Weintrauben, der immer wieder als Wundermittel gelobt wird. Wir stellten jetzt eine Studie vor, die den Effekt von Resveratrol bei Endometriose-Schmerzen untersucht. Des Weiteren ging es letzte Woche um künstliche ...

Weiter zum kompletten Rückblick →